90min

Werder Bremen: So könnte der große Umbruch im Sommer aussehen

Marc Knieper
Mar 8, 2021, 1:26 PM GMT+1
Auf Werder-Sportchef Frank Baumann (45) warten im Sommer arbeitsintensive Wochen
Auf Werder-Sportchef Frank Baumann (45) warten im Sommer arbeitsintensive Wochen / Stuart Franklin/Getty Images
facebooktwitterreddit

Befindet sich Werder Bremen vor einem historischen Riesen-Umbruch? Die Abgänge von vier bis fünf Stammspielern kann Sportdirektor Frank Baumann in einer Medienrunde nicht gänzlich ausschließen. Denn Werder braucht Geld! Die jungen Wilden schüren derweil Hoffnung, doch auch Neuzugänge sollen her. So könnte Werders Umbruch im Sommer aussehen.

Die Bremer Verjüngungskur trägt Früchte. Werders Youngsters bewiesen unlängst, dass sie das Zeug zum Bundesliga-Profi haben. Felix Agu, Romano Schmid und Jean Manuel Mbom stehen in den Startlöchern. Angreifer Josh Sargent findet mehr und mehr in die Spur. Die Kassen hingegen sind weiter klamm. Ein großer Umbruch im Sommer scheint unumgänglich.

Felix Agu, Jean-Manuel Mbom
Die Bremer Youngsters bugsieren sich mehr und mehr in das Rampenlicht / Stuart Franklin/Getty Images

Das dicke Rekordminus von über 23 Millionen Euro aus dem Geschäftsjahr 2019/20 zeigt bereits, wie stark sich die Pandemie auf das Portemonnaie des Bundesligisten auswirkt. Dabei ist ein Ende der Geisterspiele und die allseits angesprochene "Normalität" im Fußball noch lange nicht in Sicht. Die Kredite werden größer, die Bremer Schulden häufen sich. Der SVW ist gezwungen, den einen oder anderen Leistungsträger im Sommer für gutes Geld zu verkaufen.

Die Verträge von gleich sieben Leistungsträgern laufen im Sommer 2022 aus. Manager Frank Baumann steht zwangsläufig vor der großen Frage: verkaufen oder (kostspielig) verlängern? Welche Spieler das sind und wie wahrscheinlich ein Abgang im kommenden Transferfenster erscheint, haben wir im großen Werder Sommer-Sale bereits bewertet.

Die wahrscheinlichsten Werder-Abgänge im Überblick:

  1. Jiri Pavlenka - Wechselwahrscheinlichkeit: 80%
  2. Milot Rashica - Wechselwahrscheinlichkeit: 70%
  3. Yuya Osako - Wechselwahrscheinlichkeit: 70%
  4. Ludwig Augustinsson - Wechselwahrscheinlichkeit: 60%
  5. Milos Veljkovic - Wechselwahrscheinlichkeit: 60%

Obendrein laufen die Verträge der beiden Spielführer Niklas Moisander und Theodor Gebre Selassie aus. Während es Theo im Sommer mit seiner Familie nach Tschechien ziehen wird, dürfte auch Moisander den SVW nach fünf Jahren verlassen und seine Karriere in der finnischen Heimat ausklingen lassen.

Baumann verspricht Neuzugänge - Harroui wohl kein Thema

"Es ist durchaus möglich, dass wir den einen oder anderen Stammspieler verlieren", hatte Baumann unter der Woche abermals wiederholt. Trotz der guten Möglichkeiten durch die in Fahrt kommenden Youngsters wolle man die bevorstehenden Abgänge nicht ausschließlich mit dem vorhandenen Personal kompensieren. "Es wird natürlich auch einige Neuzugänge geben", verriet Baumann überraschenderweise und meinte damit nicht nur Leihrückkehrer wie etwa Johannes Eggestein und Stefanos Kapino, sondern auch "komplette Neuzugänge".

Werders Leihrückkehrer im Überblick:

  1. Johannes Eggestein (LASK)
  2. Benjamin Goller (KSC)
  3. Stefanos Kapino (Sandhausen)
  4. Niklas Schmidt (Osnabrück)
  5. Thore Jacobsen (Magdeburg)
  6. Jonah Osabutey (Leuven)
  7. Ole Käuper (FC Nitra)
  8. Jannes Vollert (Halle)
  9. Simon Straudi (Klagenfurt)
  10. Maik Nawrocki (Warta Posen)

Das von der BILD in die Welt gesetzte Gerücht rund um ein Bremer Interesse an Abdou Harroui dürfte sich derweil nicht bewahrheiten. Baumann wolle Namen zwar grundsätzlich nicht kommentieren, verriet in diesem Fall aber zumindest indirekt, dass man sich an der Weser nicht mit dem Niederländer beschäftigt: "Es ist häufiger so, dass von Beratern über gewisse Kanäle ein mögliches Interesse platziert wird, damit der Spieler mal in den Schlagzeilen ist. Deswegen sollte man nicht auf jedes Gerücht großartig eingehen."

Wie groß der Umbruch im Sommer ausfällt, sei "aktuell noch schwer abzuschätzen", zeigte sich der Bremer Sportdirektor bedeckt. Fakt ist, dass Werder das Geld bitter benötigt. Mit den Abgängen von drei bis vier Leistungsträgern ist dabei grundsätzlich zu rechnen. Zudem dürfte sich auf der Position des Sechsers etwas tun. Hier hat der SVW nach dem Abgang von Davy Klaassen noch immer (großen) Handlungsbedarf.

90min-Prognose: Rashica und Pavlas wechseln, Friedl bleibt

Unsere Prognose: Rashica wechselt für 15 Millionen Euro nach England, Pavlenka wechselt nach vier Jahren im Werder-Dress den Klub, Osako geht für einen schmalen Taler nach Japan und Moisander wechselt ablösefrei nach Finnland. Zudem beerbert Felix Agu den gen Tschechien abwandernden Gebre Selassie auf der rechten Verteidigerseite.

Milot Rashica
Werder muss für Milot Rashica (24) im Sommer den passenden Abnehmer finden / Stuart Franklin/Getty Images

Im Bremer Kasten liefern sich Michael Zetterer und Stefanos Kapino einen Zweikampf um den Posten als neue Nummer eins. Johannes Eggestein kehrt zurück zu seinem Bruder und wirbelt den Konkurrenzkampf im Sturm noch einmal gehörig auf. Marco Friedl bleibt den Bremern sicher erhalten. Fraglich ist, ob Augustinsson und/oder Veljkovic (Serie-A-Klubs waren interessiert) den Klub im Sommer verlassen.

facebooktwitterreddit