90min
Werder Bremen

Neue Werder-Marktwerte: Die größten Gewinner und Verlierer

Jan Kupitz
Friedl verliert, Ducksch gewinnt an Marktwert
Friedl verliert, Ducksch gewinnt an Marktwert / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Portal Transfermarkt hat während der Länderspielpause die Marktwerte der 2. Liga aktualisiert. Für einige Stars des SV Werder Bremen ging es nach dem Update - wenig überraschend - bergab.


Ein verdienter Abstieg und ein keinesfalls überzeugender Saisonstart in der 2. Liga haben ihre Spuren hinterlassen. Der SV Werder muss sich in diesen Wochen neu finden, um eine realistische Chance auf den anvisierten Wieder-Aufstieg zu haben.

Ein Blick auf die Marktwert-Tabelle zeigt, dass die Grün-Weißen trotz zahlreicher Abstufungen nach wie vor der Favorit im Unterhaus sind. Laut Transfermarkt hat der SVW den höchsten Kaderwert der 2. Liga - obwohl die Hanseaten nach dem jüngsten Marktwert-Update rund elf Millionen Euro (knapp 20% des Gesamtwertes) eingebüßt haben.

Die größten Marktwert-Verlierer und -Gewinner im Überblick:

Marktwert-Verlierer:

1. Marco Friedl: -3 Mio. Euro

Alter Marktwert: 7,5 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 4,5 Mio. Euro

Der Österreicher wollte den SVW nach dem Abstieg unbedingt verlassen und bediente sich dafür sogar des Streik-Mittels. Gebracht hat es nichts, denn Friedl ist noch immer bei den Grün-Weißen - seine Leistungen lassen (trotz seines Treffers gegen Heidenheim) im Großen und Ganzen aber noch zu wünschen übrig.

Mit einem Minus von drei Millionen Euro ist er der größte Verlierer der Werderaner.

2. Jiri Pavlenka: - 3 Mio. Euro

Alter Marktwert: 5,5 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 2,5 Mio. Euro


Nach seiner Rückenverletzung ist Pavlas plötzlich nur noch die Nummer zwei am Osterdeich. Michael Zetterer hat seinen Job in Abwesenheit des Tschechen ohne großen Tadel verrichtet, weshalb Anfang weiterhin auf Zetti baut.

Auch Pavlenka musste deshalb ein Minus von drei Millionen Euro hinnehmen.

3. Niclas Füllkrug: - 2,5 Mio. Euro

Alter Marktwert: 4 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 1,5 Mio. Euro

Füllkrug trifft das Tor nicht mehr! Trotz zahlreicher guter Chancen ist Lücke noch ohne Saisontor. Das schadet natürlich auch seinem Marktwert, der um mehr als die Hälfte gesunken ist.

4. Leonardo Bittencourt: -1,5 Mio. Euro

Alter Marktwert: 6 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 4,5 Mio. Euro

Mit 4,5 Millionen Euro ist Bittencourt (neben Friedl) der wertvollste Bremer, doch auch für den Deutsch-Brasilianer gab es nach dem Abstieg eine Abstufung. Verletzungsbedingt kam der Offensivspieler noch nicht zum Einsatz.

5. Milos Veljkovic: -1,5 Mio. Euro

Alter Marktwert: 4,5 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 3 Mio. Euro

Für die 2. Liga ist Veljkovic ein sehr passabler Verteidiger. Der Serbe gehört unter Anfang zum absoluten Stammpersonal - dennoch verlor er ein Drittel seines vorherigen Marktwertes.

6. Roger Assalé: -1 Mio. Euro

Alter Marktwert: 3,5 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 2,5 Mio. Euro

Von seiner Verpflichtung hatte man sich am Osterdeich so einiges versprochen, doch noch bleibt Assalé hinter den Erwartungen zurück. Nach einem schwachen Saisonstart wurde auch sein Marktwert um eine Million Euro herabgestuft.

7. Romano Schmid: -1 Mio. Euro

Alter Marktwert: 5 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 4 Mio. Euro

Drei Vorlagen konnte Schmid an den ersten neun Spieltagen liefern, ein eigener Treffer war dem Österreicher jedoch noch nicht vergönnt. Dem wuseligen Dribbler wurde zwar eine Million Euro abgezogen, mit einem neuen Marktwert von vier Millionen Euro gehört er dennoch zu den wertvollsten Akteuren im SVW-Kader.

Marktwert-Gewinner:

8. Lars Lukas Mai: +200.000 Euro

Alter Marktwert: 1,8 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 2 Mio. Euro

Die Leihgabe des FC Bayern hatte einen wackligen Start in Bremen und muss hart um einen Platz in der Startelf kämpfen. Weil der 21-Jährige ohne Frage über großes Talent verfügt, wurde sein Marktwert auf zwei Millionen Euro hochgestuft.

9. Anthony Jung: +200.000 Euro

Alter Marktwert: 600.000 Euro
Neuer Marktwert: 800.000 Euro

Der ablösefreie Neuzugang von Brøndby ist mit seiner Erfahrung eine gute Ergänzung für den Werder-Kader, sportlich ist aber noch ein wenig Luft nach oben. Nichtsdestotrotz wurde auch der 29-Jährige mit einem Marktwert-Plus belohnt.

10. Abdenego Nankishi: +200.000 Euro

Alter Marktwert: 100.000 Euro
Neuer Marktwert: 300.000 Euro

Der 19-Jährige zählt zu den vielversprechendsten Nachwuchshoffnungen am Osterdeich und kam bislang sechsmal in der 2. Liga zum Einsatz. Eine Torbeteiligung gelang dem Flügelspieler noch nicht, doch dank seiner tollen Ansätze gab es immerhin ein Plus von 200.000 Euro.

11. Niklas Schmidt: +400.000 Euro

Alter Marktwert: 400.000 Euro
Neuer Marktwert: 800.000 Euro

Im Sommer war er eigentlich schon weg vom Fenster, jetzt ist Schmidt mit vier Assists plötzlich der beste Vorlagengeber der Grün-Weißen. Die Standards des 23-Jährigen sind eine echte Waffe, zum Dank wurde sein Marktwert verdoppelt.

12. Marvin Ducksch: + 500.000 Euro

Alter Marktwert: 2 Mio. Euro
Neuer Marktwert: 2,5 Mio. Euro

Er ist erst ein paar Wochen da, doch Ducksch hat sich schon zur Lebensversicherung des SV Werder aufgeschwungen. Sein Marktwert wurde auf 2,5 Millionen Euro angehoben, was insgesamt noch ziemlich niedrig erscheint. Da geht sicherlich noch mehr!

facebooktwitterreddit