Borussia Mönchengladbach

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Union Berlin

Philipp Geiger
Muss auf einige Spieler verzichten: Daniel Farke
Muss auf einige Spieler verzichten: Daniel Farke / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach drei sieglosen Pflichtspielen ist Borussia Mönchengladbach am Sonntagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) beim 1. FC Union Berlin zu Gast. Der Hauptstadtklub spielt bislang eine starke Saison und grüßte nach elf Spieltagen von der Tabellenspitze. Cheftrainer Daniel Farke rechnet sich dennoch gute Chancen auf etwas Zählbares aus.


"Wir haben in dieser Saison schon zweimal beim Tabellenführer gespielt und sind da jeweils mit guten Ergebnissen rausgegangen", erklärte der Übungsleiter auf der Pressekonferenz am Freitag. "Wir reisen sehr respektvoll nach Berlin, wissen aber auch, dass wir eine gute Mannschaft haben, die in der Lage ist, Punkte zu holen – egal, wo wir spielen."

Union Berlin habe sich in den vergangenen Jahren in der Tabelle immer weiter nach oben gearbeitet, lobte Farke. "Da kann man Urs Fischer und Oliver Ruhnert nur ein Riesenkompliment aussprechen, die den Klub mit Konstanz und Ruhe weiterentwickelt haben." Mentalität, Charakterstärke und Wille seien Markenzeichen der Eisernen, die über "eine hohe Qualität verfügen".

Für seine Mannschaft gelte es in der aktuell "etwas schwierigen Phase mit den vielen Verletzten" die Zähne zusammenzubeißen, zusammenzustehen und um jeden Punkt zu kämpfen, betonte der Gladbach-Coach. "Wenn alles bei uns passt und alle fit sind, sind wir durchaus in der Lage, viele gute Ergebnisse aneinander zu reihen. Wenn nicht alles passt, sind wir dazu nicht ganz in der Lage. Das muss man so ehrlich sagen."

Koné fehlt gelbgesperrt

Neben den Langzeitverletzten Hannes Wolf (Schulterverletzung), Florian Neuhaus (Lauftraining nach Kreuzbandteilriss) und Ko Itakura (Lauftraining nach Innenbandteilriss im Knie) finden sich im Lazarett der Fohlen auch Yann Sommer (Bänderriss im Sprunggelenk) und Stefan Lainer (COVID-19) wieder. Manu Koné (Gelbsperre) steht für das Auswärtsspiel ebenfalls nicht zur Verfügung.

Bei Jonas Hofmann (nach Schultereckgelenksprengung) "besteht eine klitzekleine Resthoffnung für Sonntag, aber wir gehen eher davon aus, dass er den Trip nach Berlin nicht mitantreten wird", gab Farke zu Protokoll. Beim zuletzt angeschlagenen Nico Elvedi gibt sich der Cheftrainer deutlich optimistischer: "Bei ihm sieht es ganz gut aus. Er hat am heutigen Freitag viele Teile des Mannschaftstrainings absolvieren können."

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Union Berlin

Julian Weigl
Kam im Sommer aus Lissabon: Julian Weigl / Frederic Scheidemann/GettyImages

TW: Tobias Sippel - Zwischen den Pfosten steht erneut der 34-jährige Ersatzkeeper.

RV: Joe Scally - Für die Rechtsverteidiger-Position ist der junge US-Amerikaner fest eingeplant.

IV: Marvin Friedrich - Im vergangenen Januar wechselte der Innenverteidiger für 5,5 Millionen Euro Ablöse von Union Berlin nach Mönchengladbach.

IV: Nico Elvedi - Sollte es beim Schweizer nicht für die Startelf reichen, könnte Ramy Bensebaini von der linken Seite ins Abwehrzentrum rücken. In diesem Fall beginnt Luca Netz als Linksverteidiger.

LV: Ramy Bensebaini - Der algerische Nationalspieler, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, wurde zuletzt wieder mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

ZM: Julian Weigl - Im zentralen Mittelfeld ist der Neuzugang gesetzt.

ZM: Christoph Kramer - Der Weltmeister wird voraussichtlich etwas defensiver auflaufen und die Koné-Position übernehmen.

RA: Nathan Ngoumou - Neben dem Neuzugang stellt auch Patrick Herrmann eine Option für die rechte Außenbahn dar.

OM: Lars Stindl - Der Kapitän, am letzten Spieltag noch als Rechtsaußen aufgeboten, rückt auf die Zehner-Position.

LA: Alassane Plea - In der offensiven Dreierreihe übernimmt Plea die linke Seite.

MS: Marcus Thuram - Der Platz im Angriffszentrum ist für den Top-Torjäger der Fohlen reserviert.

Borussia Mönchengladbach gegen Union Berlin: Voraussichtliches Spielsystem

Farke wird voraussichtlich auch gegen Union Berlin am 4-2-3-1-System festhalten.


Alles zu Borussia Mönchengladbach bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit