BVB

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Greuther Fürth

Philipp Geiger
Hat weiterhin einige Ausfälle zu beklagen: Marco Rose
Hat weiterhin einige Ausfälle zu beklagen: Marco Rose / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für Borussia Dortmund steht am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Bei der bereits abgestiegenen SpVgg Greuther Fürth will Cheftrainer Marco Rose die Vizemeisterschaft unter Dach und Fach bringen. Im Frankenland gilt es für die Schwarz-Gelben auch, eine Reaktion auf die jüngste 3:4-Heimniederlage im Derby gegen Bochum zu zeigen.

"Wir haben die Saison zu Ende zu spielen und wollen am Samstag ein gutes Spiel machen. Wir wollen drei Punkte holen, um den zweiten Tabellenplatz abzusichern", gab Rose auf der Pressekonferenz am Donnerstag die Marschroute vor. Anschließend gelte es, "Dinge auf den Weg zu bringen", so der Terzic-Nachfolger weiter. "Wir können diese Saison nicht mehr rosarot reden, wir wollen nächstes Jahr mehr und vernünftig auftreten, Euphorie schaffen."

Dahoud im Aufbautraining - Haaland reist mit nach Fürth

Ob Erling Haaland gegen das Tabellenschlusslicht mitwirken kann, war zum Zeitpunkt der Presserunde noch unklar. Der Torjäger fehlte am Mittwoch krankheitsbedingt. "Da müssen wir schauen, wie sich das bis morgen verhält", erklärte Rose. Am Freitagabend vermeldeten verschiedene Medien, dass der Mittelstürmer die Reise nach Fürth mitangetreten hat.

Definitiv nicht zur Verfügung stehen Mats Hummels (Oberschenkelverletzung), Thomas Meunier (Sehnenriss im Oberschenkel), Thorgan Hazard (Rückenprobleme), Gregor Kobel (Bänderverletzung), Steffen Tigges (Sprunggelenksbruch), Giovanni Reyna (Oberschenkelverletzung), Donyell Malen (Sehnenzerrung), Marcel Schmelzer, Mateu Morey (beide Aufbautraining) und Mo Dahoud, der nach seiner Schulterverletzung "wieder langsam ins Training eingestiegen ist", sagte der Übungsleiter, der zumindest wieder auf den zuletzt gelbgesperrten Emre Can zurückgreifen kann.

Für das Auswärtsspiel in Fürth sind auch die U19-Spieler Jamie Bynoe-Gittens, Tom Rothe und Lion Semic keine Option. "Wir haben uns entschieden, den Jungs die Möglichkeit zu geben, als Gruppe gemeinsam die Saison zu krönen", so der BVB-Coach. Das Trio wird am Samstagvormittag im Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche A-Junioren Meisterschaft gegen Schalke zum Einsatz kommen. Mit Immanuel Pherai und Justin Njinmah werden voraussichtlich zwei U23-Spieler in den Kader aufrücken.

Marcel Sabitzer, Jamie Bynoe-Gittens
Wird am Samstag für die U19 auflaufen: Jamie Bynoe-Gittens (r.) / Matthias Hangst/GettyImages

Hält Rose gegen Greuther Fürth am 4-2-3-1-System fest, dürfte Can die rechte Abwehrseite übernehmen und Marius Wolf um eine Position nach vorne schieben. Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou und Raphael Guerreiro werden aller Voraussicht nach die Viererkette komplettieren. Im Tor ersetzt Marwin Hitz erneut den verletzten Kobel.

Im zentralen Mittelfeld werden Jude Bellingham und Axel Witsel erwartet. Auf der Zehner-Position hält Kapitän Marco Reus die Fäden in der Hand. Julian Brandt dürfte die linke Außenbahn übernehmen. Reicht es bei Haaland für die Startelf, beginnt er wie gewohnt im Angriffszentrum. Sollte der Norweger zunächst auf der Bank Platz nehmen, steht Youssoufa Moukoko als Alternative parat. Denkbar ist auch, dass Reus die Haaland-Position übernimmt und Reinier im offensiven Mittelfeld aufläuft.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Greuther Fürth im Überblick:


Alles zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit