90min

VfB Stuttgart: Mislintat unterschreibt bis 2023

Jan Kupitz
Sven Mislintat bleibt dem VfB Stuttgart erhalten
Sven Mislintat bleibt dem VfB Stuttgart erhalten / Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es ist endlich vollbracht: Nach einem kleinen Verhandlungspoker hat sich der VfB Stuttgart wie erwartet mit Sven Mislintat auf einen neuen vertrag geeinigt. Der Sportdirektor unterschrieb bei den Schwaben bis 2023.

Nachdem Mislintat zuletzt die Verträge von Nicolas Gonzalez, Wataru Endo und Borna Sosa verlängern konnte, ist nun er selbst an der Reihe. Der 48-Jährige, der im April 2019 zum VfB stieß und mit cleveren Transfers für den direkten Wiederaufstieg und aktuellen Höhenflug sorgte, einigte sich mit den VfB-Bossen auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung.

"Wir freuen uns sehr über das Commitment, den eingeschlagenen Weg zusammen weiterzugehen. Sven hat sich von seinem ersten Tag in Stuttgart vollumfänglich mit dem VfB und mit unserem Weg identifiziert. Er hat die Umstrukturierung des Kaders mit großer Motivation und Beharrlichkeit vorangetrieben und dabei neben seinem großartigen Fachwissen auch Mut und Weitsicht bewiesen", lobt Thomas Hitzlsperger, der Vorstandsvorsitzende des Aufsteigers.

Mislintat beschreibt seine Arbeit beim VfB "als Riesenherausforderung und als große Ehre". "Dass wir uns gut eineinhalb Jahre später auf die Verlängerung meines Vertrages verständigt haben, zeigt, dass es uns trotz nicht immer einfacher Rahmenbedingungen gemeinsam gelungen ist, den VfB zu stabilisieren und eine positive sportliche Entwicklung einzuleiten. Diesen Weg wollen wir Schritt für Schritt weitergehen – wohl wissend, dass es auch Rückschläge geben kann und wird. Ich freue mich sehr auf die Zukunft beim VfB und die Fortsetzung unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit."

facebooktwitterreddit