90min

VfB Stuttgart: Darum zögert Mislintat mit der Vertragsverlängerung

Dec 2, 2020, 11:50 AM GMT+1
Sven Mislintat soll seinen Vertrag beim VfB Stuttgart verlängern
Sven Mislintat soll seinen Vertrag beim VfB Stuttgart verlängern | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Obwohl es nur eine Frage der Zeit zu sein scheint, hat Sven Mislintat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart noch immer nicht verlängert. Nach Informationen der BILD hängt eine Niederlage aus der vergangenen Saison mit dem Zögern des Sportdirektors zusammen.

Unter Sven Mislintat hat der VfB Stuttgart den Wiederaufstieg in die Bundesliga gemeistert und einen guten Saisonstart hingelegt. Nach neun Spieltagen rangieren die von Pellegrino Matarazzo trainierten Schwaben mit elf Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz, die Abstiegsränge sind bereits sechs Punkte entfernt.

Mislintats Vertrag endet am 30. Juni 2021, laut BILD soll der Sportdirektor um zwei Jahre verlängern. Allerdings zögere Mislintat derzeit noch - unter anderem wegen den Geschehnissen nach der 1:2-Niederlage gegen den Karlsruher SC am 31. Spieltag der vergangenen Saison. Der KSC steckte bis zum Schluss im Abstiegskampf und erreichte das rettende Ufer erst am 34. Spieltag, der VfB rutschte indes auf Rang drei ab und drohte den Aufstieg zu verspielen.

Zögert mit der Vertragsunterschrift: VfB-Sportdirektor Sven Mislintat
Zögert mit der Vertragsunterschrift: VfB-Sportdirektor Sven Mislintat | DeFodi Images/Getty Images

"Sven hat nicht vergessen, was im Juni nach der KSC-Pleite los war", wird eine Quelle zitiert. Demnach habe es Zweifel an Mislintat und Matarazzo gegeben - doch mit Kantersiegen gegen Sandhausen (5:1) und Nürnberg (6:0) feierte der Verein trotz einer 1:3-Niederlage gegen Darmstadt am letzten Spieltag die Bundesliga-Rückkehr.

Darüber hinaus wolle Mislintat, dass die sportliche Kompetenz einzig bei ihm, Matarazzo, dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Hitzlsperger und Organisationsdirektor Markus Rüdt liegt. Auch müsse noch über sein Gehalt, das aktuell bei etwa 700.000 Euro liegen soll, sowie Abfindungsmodalitäten gesprochen werden. Unüberwindbar scheinen diese Hürden aber nicht.

facebooktwitterreddit