DFB-Team

Verbandswechsel fix: Tillman stürmt künftig für die USA - und steht vor Debüt

Dominik Hager
Malik Tillman wird künftig für die USA auflaufen
Malik Tillman wird künftig für die USA auflaufen / Markus Gilliar/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bereits vor einigen Wochen wurde berichtet, dass sich Bayern-Youngster Malik Tillman dazu entschlossen hat, zukünftig nicht mehr für Deutschland, sondern für die USA spielen zu wollen. Nun ist der Verbandswechsel des 20-jährigen Offensivspielers endgültig fix.


Der DFB muss Abschied von einem spannenden Talent nehmen. Nach 19 Einsätzen für die deutschen Juniren-Nationalteams wird der Bayern-Spieler künftig für das Herkunftsland seines Vaters, die USA auflaufen.

Die Nachrichtenagentur AP berichtete nun, dass der Weltverband FIFA den Verbandswechsel zugestimmt hat. Dies ist möglich, weil der Spieler bislang nur in der U21 gespielt hat und noch kein Pflichtspiel für die A-Nationalmannschaft auf dem Konto hat.

Tillman vor US-Debüt: WM 2022 und Heim-WM 2026 im Visier

Das Bayern-Talent wurde zuvor nicht für die U21-Spiele des DFB-Teams nominiert. Jedoch wusste man ja schon von den Plänen von Tillman. Der 20-Jährige steht nun vor dem Debüt mit dem A-Team der USA. Der Spieler könnte schon Mittwochnacht debütieren, wenn es für die Amerikaner gegen Marokko geht.

Die bessere sportliche Perspektive dürfte im Falle von Tillman durchaus eine Rolle bei der Entscheidung gespielt haben, ins US-Team zurückzukehren, nachdem er zuletzt in der U15 für dieses aktiv war. Der Offensiv-Allrounder hat gute Chancen auf dem WM-Zug aufzuspringen und in Katar dabei zu sein. Beim DFB-Team hätte hingegen ein steiniger Weg auf den Spieler gewartet. 2026 steht für alle US-Spieler mit der Heim-WM zudem ein ganz besonderes Highlight an.

facebooktwitterreddit