Überraschung im Frankreich-Kader? Simakan soll zur WM fahren

Dominik Hager
Mohamed Simakan soll mit zur WM fahren
Mohamed Simakan soll mit zur WM fahren / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Frankreich hat ein unglaubliches Aufgebot an starken Innenverteidigern. Zu nennen wären Koundé, Fofana, Saliba, Varane, Upamecano, Lucas Hernández, Pavard oder Kimpembe. Dabei gilt jedoch die Einschränkung, dass die beiden Bayern-Akteure Hernández und Pavard wohl eher außen eingeplant sind. Nun deutet vieles darauf hin, dass es Leipzig-Star Mohamed Simakan überraschenderweise zur WM schafft.


Vor einem Jahr verpflichtete RB Leipzig den 22-jährigen Mohamed Simakan als Ersatz für den abgewanderten Dayot Upamecano. So ganz konnte der junge Franzose im Vorjahr nicht in die Fußstapfen seines Vorgängers treten. Nebenmann Josko Gvardiol machte den deutlich besseren Eindruck. Das hat sich in der aktuellen Saison ein wenig geändert. Simakan hat seine Fehlerquote reduziert und bringt sein Potenzial auf den Platz.

Deschamps angetan von Simakan: Reicht es für die WM?

Wie die französische Plattform Foot Mercato berichtete, habe sich “die Idee bei der französischen Nationalmannschaft durchgesetzt, Simakan mit zur WM zu nehmen.“ Den französischen Nationalcoach, Didier Deschamps, sollen vor allem Simakans physische Qualitäten, seine aktuelle Form und seine Vielseitigkeit begeistern. Der Youngster kann schließlich nicht nur in der Innenverteidigung, sondern auch als rechter Außenverteidiger agieren. Überraschend wäre die Nominierung dennoch. Immerhin hat der Spieler bislang nur zwei U-20-Länderspiele bestritten. Weder für die U21, noch für das A-Team der Les Bleus kam er zum Einsatz.

Wir dürfen gespannt sein, welcher große Name zu Hause bleibt, sollte der Leipziger wirklich mitfahren. Schlauer dürften wir in knapp einer Woche sein.


Alles zu RB Leipzig bei 90min:

Alle News zu RB Leipzig
Alle News zur Bundesliga
Alle News zur WM 2022

facebooktwitterreddit