Transfer

Transfer von Nathan Ake zum FC Chelsea geplatzt

Jan Kupitz
Nathan Ake
Nathan Ake / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nathan Ake wird in diesem Sommer nicht zum FC Chelsea wechseln - der Transfer des Verteidigers ist geplatzt.


In der vergangenen Woche hatte die Times vermeldet, dass die Verhandlungen zwischen Manchester City und Chelsea bezüglich eines Transfers von Nathan Ake weit fortgeschritten seien. Der Niederländer, der 2011 in den Chelsea-Nachwuchs gewechselt war und 17 Pflichtspiele für die Profimannschaft der Blues bestritten hatte, sollte die Defensive der Londoner verstärken, die nach den Abgängen von Andreas Christensen und Antonio Rüdiger arg ausgedünnt daherkommt.

Laut Angaben von The Athletic hat sich eine Rückkehr an die Stamford Bridge jedoch zerschlagen, da sich beide Klubs final nicht einig wurden. Man City hätte Ake nur verkauft, wenn ihre Bedingungen erfüllt worden wären - im Gespräch war eine Ablöse von bis zu 50 Millionen Euro!

Chelsea war zwar stark an den Diensten des 27-Jährigen interessiert gewesen, allem Anschein nach aber nicht bereit, solch eine hohe Summe zu zahlen.

Wie es bei The Athletic weiter heißt, sind sowohl die Skyblues als auch Ake froh darüber, weiterhin zusammenzuarbeiten. Obwohl der Verteidiger beim englischen Meister beileibe nicht erste Wahl ist und sich hinter John Stones, Ruben Dias und Aymeric Laporte anstellen muss, gilt er als beliebtes Mitglied der Mannschaft.

Chelsea wird sich nach dem geplatzten Transfer nun wohl voll und ganz auf eine Verpflichtung von Presnel Kimpembe fokussieren. Thomas Tuchel arbeitete bereits bei PSG mit dem Franzosen zusammen.

Die Verpflichtung von Kalidou Koulibaly, der für 40 Millionen Euro von der SSC Neapel nach London wechselt, ist derweil in trockenen Tüchern. Lediglich die offizielle Bestätigung fehlt noch - diese dürfte eine Frage von Stunden sein.


Alle Transfers und Gerüchte bei 90min:

Alle Transfer-News
Alle Chelsea-News
Alle ManCity-News
Alle Premier League-News

facebooktwitterreddit