Transfer-Experte berichtet: Bayern vor Hernández-Verlängerung

Dominik Hager
Lucas Hernández soll bis 2027 bleiben
Lucas Hernández soll bis 2027 bleiben / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach kurzen Verwirrungen wegen gegensätzlicher Artikel der Sport Bild und des Kickers, deutete sich bereits in den letzten Wochen an, dass die Bayern den Vertrag von Lucas Hernández verlängern möchten. Nun scheint der Deal kurz vor der Unterschrift zu stehen.


Lucas Hernández ist nach einer schwachen Debüt-Saison, beim FC Bayern zur festen Größe geworden. Sein Aufstieg zum Führungsspieler in München erlebte jedoch ein abruptes Ende, nachdem sich der Innenverteidiger bei der WM einen Kreuzbandriss zuzog. Die Bayern-Verantortlichen sagten dem Spieler schnell ihre Unterstützung und ihr Vertrauen zu. In der Folge wurde über eine zeitnahe Vertragsverlängerung des bis 2024 gebundenen Verteidigers gemutmaßt

Hernández-Verlängerung auf der Zielgeraden?

Diese Vermutungen scheinen sich schon in Kürze zu bestätigen. Laut Informationen des Transfer-Experten Pedro Almeida. möchten die Münchner den Kontrakt um drei Jahre bis 2027 verlängern. Beide Parteien seien sich bereits über die Details der Verlängerung einig geworden. Sieht also ganz danach aus, als könnten die Bayern ab dem Sommer 2023 wieder dauerhaft mit dem verletzungsgebeutelten planen. Selbstredend ist es aber auch riskant, mit einem lädierten Spieler für so viele Jahre zu verlängern. Der Kreuzbandriss ist schließlich auch nicht die erste schwerwiegendere Verletzung des Spielers.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit