90min
Toni Kroos

Toni Kroos stellt seine Traum-Elf auf und sorgt für einige Überraschungen

Dominik Hager
Toni Kroos stellt gegenüber Pay-TV Sender Sky seine persönliche Traum-Elf zusammen.
Toni Kroos stellt gegenüber Pay-TV Sender Sky seine persönliche Traum-Elf zusammen. / Sonia Canada/Getty Images
facebooktwitterreddit

Toni Kroos kann in seiner langen Karriere auf einen fast kompletten Titelsatz zurückblicken. Mit fünf Champions-League-Erfolgen, dem Weltmeister-Titel und zahlreichen Meisterschaften gehört er zu den besten und erfolgreichsten zentralen Mittelfeldspielern der letzten Dekade. Demnach ist es der 31-Jährige auch gewohnt, mit einer ganzen Reihe an Weltklasse-Kickern zusammenzuspielen. In einem YouTube-Format auf dem DFB-Kanal stellt er seine persönliche Traum-Elf auf. Darin stoßen wir jedoch auch auf die ein oder andere Überraschung.


1. Manuel Neuer

Manuel Neuer
Alexander Hassenstein/Getty Images

In seiner Karriere hat Toni Kroos unter anderem mit Thibout Courtois, Keylor Navas und der Real-Ikone Iker Casilas zusammengespielt. Dennoch setzt er im Tor auf Welttorhüter Manuel Neuer. Eine großartige Begründung muss Toni Kroos für seine Wahl nicht liefern, was er folgerichtig auch nicht tut.

"Für mich ist er der Beste aller Zeiten. Punkt", hält er sich kurz. Der Bayern-Keeper hat einen großen Anteil am gemeinsamen CL-Titel 2013 und am WM-Triumph 2014.

2. Sergio Ramos

Sergio Ramos
Quality Sport Images/Getty Images

Auf der Innenverteidiger-Position ist Sergio Ramos der Auserwählte. Der Leader der Madrilenen war in den letzten Jahren einer der absoluten Erfolgsgaranten. Mit seiner aggressiven Spielweise und seiner Torgefahr war Ramos einer der prägenden Figuren der letzten Jahren.

"Epochenübergreifend einer der besten Verteidiger, die es je gab. Ein Top-Kapitän, zweikampfstark und torgefährlich", erklärt Kroos. Die Auswahl von Ramos überrascht nicht, zumal dieser der typische Spielertyp ist, den man lieber bei sich, als beim Gegner im Team hat.

3. Gonzalo Castro

Gonzalo Castro
Matthias Hangst/Getty Images

Gonzalo Castro und Toni Kroos agierten gemeinsam in Leverkusen. Beide gehören zu den passsicheren und technisch starken Spielern, die das fußballerische Niveau eines Teams auf Knopfdruck anheben können. Zwar absolvierten Kroos und Castro lediglich eine Saison gemeinsam, jedoch ist ihm der Deutsch-Spanier in bester Erinnerung geblieben.

"Haben uns gut ergänzt. Für mich ein sehr guter Fußballer", so der 31-Jährige.

4. Stefan Reinartz

Toni Kroos, Gianna Reinartz, Stefan Reinartz
Toni Kroos (rechts) mit Stefan Reinartz und dessen Frau Gianna Reinartz. / Lukas Schulze/Getty Images

Stefan Reinartz ist zweifellos der am wenigsten prominente Spieler. Das Kroos nicht auf Spieler wie Lahm, Marcelo oder Boateng zurückgreift zeigt, dass es in seiner Elf doch mehr um Sympathien geht. Wenngleich Reinartz keine große Karriere hatte und nur ein Jahr mit Kroos zusammenspielte, taucht er in dessen Wunschelf auf.

"Aus der Leverkusener Zeit ein guter Freund geworden, und auch ein Spieler, der zumindest in meinen Augen sehr unterschätzt wurde. Habe sehr gerne mit ihm zusammengespielt", erinnert er sich.

5. Casimiro

Casemiro
Soccrates Images/Getty Images

Bei Real Madrid ist es der Brasilianer Casimiro, der Toni Kroos und Luka Modric im Mittelfeld seit Jahren den Rücken freihält. Das funktionierende Gespann war einer der Hauptgründe, warum die Königlichen in den letzten Jahren so erfolgreich waren.

"Habe mich entschieden für unser Mittelfeld-Trio aus Madrid, was natürlich die großen Jahre auch mitgeprägt hat", erklärt Kroos.

6. Luka Modric

Luka Modric
Soccrates Images/Getty Images

Folgerichtig taucht auch Luka Modric in der Top-Elf von Toni Kroos auf. Gemeinsam mit dem deutschen Nationalspieler bildete Modric das kreative Zentrum der Königlichen. Der Kroate wurde im Jahr 2018 sogar Weltfußballer, was seine Extra-Klasse beweist.

"Wir haben da wirklich großen Erfolg gehabt. Hat immer Spaß gemacht, zusammenzuspielen. Ich glaube wir haben ein Trio gebildet, was irgendwie alles ein bisschen vereint", schwärmt Kroos vom magischen Dreieck der Blancos.

7. Kroos Kroos

Toni Kroos, Felix Kroos
Toni Kroos (rechts) mit seinem Bruder Felix Kroos / Joshua Sammer/Getty Images

Wenngleich sich die Wege von Toni und Felix Kroos nach der Jugend getrennt haben, treten sie noch immer oft gemeinsam auf. Schließlich betreiben sie einen gemeinsamen Podcast und ziehen sich über Social Media gerne gegenseitig auf. Doch welcher Kroos-Bruder steht jetzt eigentlich in der Top-Elf?

"Ich mache hinter dem Namen Kroos ein Fragezeichen, weil dafür auch mein Bruder stehen könnte. Nehmen wir einfach mal meinen Bruder, mit dem ich fast die komplette Jugend verbracht habe", entscheidet er sich. Derzeit ist Bruder Felix bei Eintracht Braunschweig aktiv.

8. Joshua Kimmich

Joshua Kimmich
Alexander Hassenstein/Getty Images

Toni Kroos hat offensichtlich ein Faible für zentrale Mittelfeldspieler. Demnach schafft es auch Bayern-Star Joshua Kimmich in die Top-Elf. Tatsächlich kennen sich beide nur aus dem Nationalteam, zumal Kroos im Jahr 2014 zu Real wechselte und Kimmich erst 2015 nach München kam.

Auf Kroos und Kimmich wird es ankommen, die böse WM-Klatsche von 2018 bei der EM auszumerzen. "Weil wir auch, glaube ich, relativ schnell harmoniert haben und mussten, nach einer enttäuschenden WM", begründet Kroos seine Wahl.

9. Christiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo
Jonathan Moscrop/Getty Images

Kein Spieler steht so für die vier Champions-League-Triumphe binnen fünf Jahren, wie der legendäre Cristiano Ronaldo. Auf den Portugiesen war immer Verlass, wenn es gerade nötig war. Mit seinen unzähligen Treffern war CR7 mit der entscheidende Grund für die Erfolgsära der Königlichen.

"Hat mehr Tore als Spiele in seiner Karriere. Das sagt alles", hält sich Toni Kroos kurz.

10. Thomas Müller/Franck Ribery

Müller, Ribery
CHRISTOF STACHE/Getty Images

Bei so vielen starken Teamkollegen wird die Wahl natürlich irgendwann schwer. Demnach kann sich Toni Kroos zwischen Thomas Müller und Franck Ribery letztlich nicht festlegen. Mit den beiden Offensivkräften erlebte Toni Kroos zu Beginn der 2010er Jahre erfolgreiche Zeiten.

"Ich habe zwischen den beiden geschwankt. Da machen wir mal einen Slash dazwischen. Da spielt jeder eine Halbzeit", so Kroos. Eigentlich nichts, womit die beiden ehrgeizigen Spieler im Normalfall zufrieden wären. Für Toni Kroos machen sie ja aber vielleicht eine Ausnahme.

11. Miroslav Klose

Miroslav Klose
Robert Cianflone/Getty Images

Während Kloses Zeit bei den Bayern langsam zu Ende ging, hat jene von Toni Kroos erst begonnen. Deutlich öfter und länger kickten die beiden gemeinsam für die Nationalmannschaft. Als WM-Rekordtorschütze und bester deutscher Torjäger aller Zeiten, hat Klose auch insbesondere im DFB-Team Maßstäbe gesetzt.

"Miro war für mich immer ein perfekter Stürmer, weil er mich gut gekannt hat und super Laufwege hatte, wo ich ihn gut einsetzen konnte", erinnert sich Kroos. Ihren gemeinsamen Höhepunkt und gleichermaßen krönenden Abschluss feierten die beiden mit dem WM-Titel 2014.

facebooktwitterreddit