Timo Werner vor dem Zeitplan: Comeback gegen FC Bayern möglich

Dominik Hager
Timo Werner könnte rechtzeitig zum Rückrundenstart fit werden
Timo Werner könnte rechtzeitig zum Rückrundenstart fit werden / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Timo Werner hat die WM in Katar aufgrund eines Syndesmoserisses im Sprunggelenk verpasst. Aktuell schuftet der RB-Angreifer fleißig für sein Comeback - und soll dabei sogar vor dem eigentlichen Zeitplan liegen. Sehen wir den pfeilschnellen Angreifer schon zum Jahres-Auftakt 2023 wieder auf dem Feld?


RB Leipzig bekommt es zum Jahres-Start am 20. Januar direkt mit dem FC Bayern zu tun. Die Sachsen plagen aktuell aufgrund der Verletzungen von Christopher Nkunku und Timo Werner Personalsorgen.

Während Nkunku das Spitzenspiel ziemlich sicher verpassen wird, sieht es bei Werner aber recht positiv aus. Wie die BILD berichtete, hat der 26-Jährige super Fortschritte gemacht und liegt vor dem Plan. Demnach soll ein Comeback gegen den FC Bayern realistisch sein.

Werner soll vor Weihnachten Lauftraining aufnehmen

Aktuell verweilt Werner im Dubai-Urlaub, wird jedoch von einem Leipziger Athletiktrainer begleitet. Noch vor Weihnachten soll der Stürmer ins Lauftraining einsteigen, ehe es am 2. Januar mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Abu Dhabi geht. Dort soll er auch fußballspezifische Übungen mitmachen, insofern alles nach Plan verläuft. Bis zum 20. Januar ist dann auch noch ein wenig Zeit.

Für einen Startelfeinsatz wird es aufgrund der langen Ausfallzeit wohl noch nicht reichen, ein Kurzeinsatz könnte aber durchaus drin sein. Werner hat gewisse Qualitäten als Joker, weshalb er den Leipzigern auch in dieser Rolle schon eine große Hilfe sein würde.



Alles zu Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit