90min
Bundesliga

Studie zur Bundesliga 2021/22: Sieht so die Tabelle nach 34 Spieltagen aus?

Simon Zimmermann
Wie weit geht es für Weghorst und die Wölfe nach oben?
Wie weit geht es für Weghorst und die Wölfe nach oben? / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das CIES football observatory veröffentlicht regelmäßig Statistiken und Übersichten zum europäischen Spitzenfußball - auf wissenschaftlicher Basis. Nun wurden Vorhersagen für die fünf größten Ligen Europas erstellt - auch für die Bundesliga-Saison 2021/22. In einem statistischen Modell wurden Erfahrung der Spieler, die investierten Ablösesummen für den Kader und die Leistungen der Mannschaft in den vergangenen 365 Tagen berücksichtigt. Demnach sieht so die Tabelle nach 34 Spieltagen aus:

1. Plätze 18, 17 & 16: Die Absteiger

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-BOCHUM
Muss der VfL Bochum direkt wieder runter? / CHRISTOF STACHE/Getty Images

18. Greuther Fürth
17. VfL Bochum
16. FC Augsburg

Für die Bundesliga-Rückkehrer Greuther Fürth und VfL Bochum geht es nach den CIES-Berechnung direkt wieder runter in Liga zwei. Auf dem Relegationsrang soll der FC Augsburg landen.

2. Plätze 15-10: Das untere Tabellenmittelfeld

Myziane Maolida
Die Hertha landet nach den Berechnungen erneut recht weit unten / Thomas Eisenhuth/Getty Images

15. Arminia Bielefeld
14. VfB Stuttgart
13. Hertha BSC
12. 1. FC Köln
11. Union Berlin
10. TSG Hoffenheim

Die Arminen sollen es erneut vor die Abstiegsränge schaffen. Deutlich weiter hinten als im vergangenen Jahr steht nach den CIES-Berechnung der VfB Stuttgart. Auch Union Berlin hat demnach nichts mit den Europa-Rängen zu tun. Für die Hertha soll es grau statt big bleiben...

3. Plätze 9-7: Europa knapp verpasst

Martin Hinteregger
Verpasst die Eintracht die Europa-Ränge? / Martin Rose/Getty Images

9. Mainz 05
8. Eintracht Frankfurt
7. SC Freiburg

Die Mainzer sind laut Christian Streich ein dicker Europa-Kandidat. Der SC-Coach entschuldigte sich zwar nach dem direkten Duell für diese "unbedachte Aussage". Der Punkteschnitt im Jahr 2021 lässt diesen Schluss dennoch zu. Allerdings landen die Nullfünfer laut den CIES-Berechnung tatsächlich "nur" auf Rang neun. Hinter der Frankfurter Eintracht, für die Platz acht eine Enttäuschung wäre. Der SC Freiburg verpasst demnach Europa knapp auf Platz sieben.

4. Plätze 6 & 5: Conference- und Europa League

Willi Orban
Rutscht RBL aus den CL-Rängen? / Matthias Hangst/Getty Images

6. Borussia Mönchengladbach
5. RB Leipzig

In der aktuellen Stimmungslage würde man am Niederrhein Platz sechs wohl gerne unterschreiben. Damit wären die Fohlen zurück im Europapokal, allerdings nur in der Conference League. Für Vize-Meister RB Leipzig wäre Rang fünf eine herbe Enttäuschung. Damit hieße es für RBL Europa- statt Champions League. Den eigenen Ansprüchen würde das bei Weitem nicht gerecht werden...

5. Plätze 4 & 3: Champions League

Erling Haaland
Ist für den BVB erneut nur Rang drei drin? / Matthias Hangst/Getty Images

4. Bayer Leverkusen
3. BVB

Schafft es die Werkself zurück in die Königsklasse? Die CIES-Studie sagt ja. Das Potenzial der Truppe auch. Und der Saisonstart ist ebenfalls gelungen. Könnte also tatsächlich klappen. Der BVB müsste sich erneut nur mit Rang drei zufrieden geben. So richtig glücklich wäre man bei Schwarz-Gelb darüber wohl nicht.

6. Platz 2: Vize-Meister

Mark van Bommel, Joshua Guilavogui
Die Wölfe als Vize-Meister? Wäre eine ziemliche Überraschung! / Martin Rose/Getty Images

2. VfL Wolfsburg

Der VfL wird Zweiter. Zumindest laut den CIES-Berechnungen. Ob es am Ende tatsächlich so weit nach oben geht für die Mannschaft von Trainer Mark van Bommel?

7. Platz 1: Deutscher Meister

Leroy Sane
Vieles spricht dafür, dass Leroy Sané seine zweite Deutsche Meisterschaft feiern kann / Alexander Hassenstein/Getty Images

1. FC Bayern

Der zehnte Titel in Folge ist bereits reserviert für den Rekordmeister. Blickt man auf die aktuellen Statistiken und den starken Start - trotz schwieriger Vorzeichen - ist man geneigt zu sagen: So wird es tatsächlich passieren.

facebooktwitterreddit