1. FC Köln

Baumgart über Horn-Zukunft: "Da sind wir ganz klar"

Dominik Hager
Timo Horn steht beim Effzeh nicht unmittelbar auf dem Abstellgleis
Timo Horn steht beim Effzeh nicht unmittelbar auf dem Abstellgleis / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

In der Bundesliga ist längst nicht jeder Klub auf der Torhüter-Position optimal besetzt. Es ist damit zu rechnen, dass Hertha BSC und Schalke 04 noch eine neue Nummer eins verpflichten. Dass der Name Timo Horn immer wieder fällt, ist naheliegend, da die Kölner Nummer zwei sowohl über das nötige Potenzial für die Bundesliga, als auch über jede Menge Erfahrung verfügt. Insbesondere die Hertha soll die Fährte aufgenommen haben. Steffen Baumgart möchte den Keeper allerdings nicht verjagen.


Die Visitenkarte von Timo Horn liest sich wahrlich beachtlich. Der 29-Jährige hat alle DFB-Juniorenteams von der U15 bis zur U21 durchlaufen und stand für Deutschland bei den Olympischen Spielen in Rio im Tor, wovon er mit einer Silbermedaille zurückkehrte. Ganz nebenbei hat er für den Effzeh 328 Spiele bestritten und stand bereits für die U17, U19 und das Reserve-Team im Kölner Kasten.

Horn hat jedoch in den letzten Jahren teilweise ein wenig enttäuscht und in der abgelaufenen Saison nach einer Knieverletzung seinen Stammplatz an Marvin Schwäbe verloren, der stark aufgespielt hat. Aufgrund der Tatsache, dass Horn zu den Top-Verdienern zählt und nur noch ein Jahr Vertrag hat, wäre ein Verkauf gewissermaßen naheliegend.

Baumgart schwärmt von Horn: "Einer der verdientesten Spieler"

Die Annahme, dass Timo Horn beim Effzeh keine Zukunft hat, bestätigte Trainer Steffen Baumgart im Interview mit dem Express jedoch nicht. Zudem ist es keine Option, den verdienten Spieler aus der eigenen Jugend einfach davon zu jagen, selbst wenn ein Abgang für die finanziell klammen Kölner sicherlich von Vorteil wäre.

"Was seine Zukunft angeht, da sind wir ganz klar: Es wird niemand zu Timo gehen und sagen: Du musst den Verein verlassen. Er ist einer der verdientesten Spieler, die der FC hat. Einer, der mit Leib und Seele diesen Verein lebt", stellte Steffen Baumgart klar.

Der Coach glaubt auch an die Kämpferqualitäten des Schlussmanns und kann sich ein Nummer-eins-Comeback offenbar vorstellen. "Timo ist ein Vollprofi und wird um die Nummer eins kämpfen", versicherte der Effzeh-Coach.

Klar ist aber auch: Sollte die Hertha wirklich ernst machen und Horn verpflichten wollen, wäre ein Wechsel in die Hauptstadt für alle Beteiligten ein positives Szenario.


Alle News zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit