Spott für DFB-Team aus der ganzen Welt - Süle der "deutsche Harry Maguire"

Simon Zimmermann
Niklas Süle wurde hart kritisiert
Niklas Süle wurde hart kritisiert / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem nächsten WM-Debakel für die deutsche Nationalmannschaft musste man auf Häme und Spott aus der ganzen Welt nicht lange warten.



In Katar wurde das Ausscheiden des DFB-Teams gefeiert und auf die Protestaktion vor dem Japan-Spiel "dezent" hingewiesen. Antonio Rüdigers Lauf-Einlage sorgte einmal mehr für Gelächter. Eine Billig-Fluglinie ließ es sich auch nicht nehmen zu sticheln. Und Rafael van der Vaart hatte einen wenig schmeichelhaften Vergleich für Niklas Süle parat.

"Niklas Süle ist nicht weltklasse. Er ist der deutsche Harry Maguire", so der 39-Jährige im niederländischen TV. Der ehemalige Oranje-Spielmacher ist für seine Abneigung gegenüber dem englischen Verteidiger von Manchester United bekannt. Entsprechend hätte er Niklas Süle kein schlechteres Zeugnis ausstellen können.

Nich widersprechen konnte man van der Vaarts allgemeinere Kritik: "Deutschland hat ein Problem in der Abwehr."

Im Gastgeberland machten sie sich eher über das DFB-Team lustig, statt zu kritisieren. Die Mund-zu-Geste stand dabei im Mittelpunkt:

Um die Ohren fliegt auch Antonio Rüdiger seine "Lauf-Aktion" gegen Japan. Im wahrsten Sinne des Wortes:

Zum Schluss noch ein Tweet von Ryanair - bekannt für solche Posts. Immerhin aus deutscher Sicht: Auch die Belgier werden auf die Schippe genommen. Geteiltes Leib ist bekanntlich halbes Leid...


Alles zur WM 2022 bei 90min

facebooktwitterreddit