DFB-Team

Southgate-Frust wegen Jamal Musiala: "Es ist eine Schande"

Simon Zimmermann
Gareth Southgate hätte Jamal Musiala gerne im eigenen Team
Gareth Southgate hätte Jamal Musiala gerne im eigenen Team / Robin Jones/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dass Jamal Musiala für Deutschland statt England aufläuft, gefällt Gareth Southgate so überhaupt nicht. Der Three-Lions-Coach bezeichnet das sogar als "Schande". Und schwärmt vom 19-Jährigen als "sehr spezielles Talent".


Mit seinem Auftritt in Wembley hat Jamal Musiala einmal mehr unterstrichen, dass er in die Startelf des DFB-Teams gehört. Den Elfmeter zum 1:0 holte der gebürtige Stuttgarter mit einem Dribbling gegen Harry Maguire heraus. Vor dem 2:0 eroberte er den Ball gegen Englands überfordert wirkenden Abwehrspieler.

Uli Hoeneß forderte nach dem Spiel einen Stammplatz für den 19-Jährigen in der Nationalmannschaft und auch beim FC Bayern. Bundestrainer Hansi Flick schwärmte auf der PK nach dem 3:3 über die Qualitäten des Youngsters.

Southgate über Musiala-Entscheidung für Deutschland: "Es ist eine Schande"

Und auch Englands Nationaltrainer Gareth Southgate ist Musiala-Fan: "Musiala ist ein außergewöhnlicher Spieler", erklärte er gegenüber der Bild. 23 Partien absolvierte Musiala für die Junioren-Nationalteams der Three Lions. Am Ende entschied er sich aber für eine Karriere für Deutschland statt England. Ein Stachel, der bei Southgate tief sitzt.

"Wir hatten ihn bei uns mit Jude [Bellingham] in unserer U16 spielen. Sie wissen, wie sehr wir ihn mochten. Sie wissen, wie sehr wir versucht haben ihn zu behalten. Er hat aber beim FC Bayern mit acht deutschen Nationalspielern trainiert, die die Gelegenheit hatten, ihn zu beeinflussen. Das ist eine Schande. Er ist ein sehr spezielles Talent", so der Three-Lions-Coach weiter.

Im März 2021 wollte Southgate Musiala erstmals für Englands A-Nationalmannschaft nominieren. Doch der 19-Jährige entschied sich für die DFB-Elf. Ex-Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff hatten sich sehr um Musiala bemüht. Am 25. März 2021 wurde er schließlich gegen Island eingewechselt und spielte sich für den DFB fest.

Southgate muss auf den "außergewöhnlichen" Musiala deshalb verzichten. Wie groß der Ärger darüber ist, zeigt seine Antwort auf die Frage, was Southgate vom Bayern-Jungstar in Zukunft erwarte deutlich: "Seine Zukunft ist mir egal…" Denn sie liegt beim DFB-Team.


Alles zum DFB-Team bei 90min:

facebooktwitterreddit