90min
Manchester United

Einfluss auf die Schiedsrichter? Solskjaer rätselt um Klopps Elfer-Frust

Jan 6, 2021, 9:23 AM GMT+1
Bekommt Manchester United zu viele Elfmeter zugesprochen?
Bekommt Manchester United zu viele Elfmeter zugesprochen? | Alex Livesey/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Kommentar von Jürgen Klopp, Manchester United habe in zwei Jahren mehr Elfmeter zugesprochen bekommen, als er in seinen fünfeinhalb Jahren in Liverpool, ist faktisch korrekt. United-Coach Ole Gunnar Solskjaer fragt sich allerdings, weshalb Klopp das so betont - und vermutet eine versuchte Beeinflussung der Schiedsrichter.

"Ich habe gehört, dass Manchester United mehr Elfmeter in zwei Jahre bekommen hat, als ich in fünfeinhalb Jahren. Ich weiß nicht, ob das mein Fehler ist oder wie das passieren kann", sagte Jürgen Klopp dieser Tage, nachdem der FC Liverpool bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Southampton zwei mögliche Elfer nicht zugesprochen bekam. "Wir können das nicht ändern, wir müssen die Entscheidungen respektieren", so der 53-Jährige.

Die Statistik, also die Fakten, geben ihm in seiner Aussage Recht. Während Liverpool seit Oktober 2015 insgesamt 30 Elfmeter zugesprochen bekam, waren es bei United 32 Stück - allerdings vom August der Saison 2018 ausgehend.

Solskjaer vermutet Schiedsrichter-Beeinflussing - auch Mourinho scherzt über die zahlreichen Strafstöße

Manchester-Coach Ole Gunnar Solskjaer reagierte nun auf die Aussagen Klopps (via Sky Sports): "Ist das ein Fakt? Vermutlich. Das wird wahrscheinlich auch meine Antwort bleiben, es ist eine Tatsache, dass wir mehr bekommen haben als sie. Ich zähle nicht mit, wie viele Elfmeter sie bekommen haben, wenn sie ihre Zeit damit verbringen möchten zu zählen, wie oft wir im Strafraum gefoult werden... Ich beschäftige mich damit nicht."

Wie der Norweger grundsätzlich sagt: Eine Tatsache, die in erster Linie nicht zu verändern, wie Klopp aber auch sagte, schwer zu erklären ist. Was für Solskjaer viel interessanter ist als die reine Anzahl der Strafstöße, ist die Motivation des Reds-Trainers, diesen Fokus so sehr auf Manchester zu legen: "Ich kann nicht für andere Trainer sprechen, weshalb sie so etwas sagen. Ich denke, es hat im letzten Jahr im Halbfinale des FA-Cups funktioniert, weil Frank Lampard auch darüber gesprochen hatte und wir einen glasklaren Elfer nicht bekommen haben."

United-Coach Solskjaer will keine Liverpool-Elfer zählen
United-Coach Solskjaer will keine Liverpool-Elfer zählen | Sam Bagnall - AMA/Getty Images

Schon damals, nach diesem Spiel, hatte er diesen Gedankengang geäußert. Dementsprechend liegt die Vermutung des ehemaligen Spieler der Red Devils (365 Pflichtspiele für den Verein) bei einem fiesen Trick, um die Entscheidungsfindung gegen sein Team zu lenken. "Also ist es vielleicht eine Art, die Schiedsrichter zu beeinflussen. Aber da sorge ich mich nicht drum. Wenn einer unserer Spieler im Sechzehner gefoult wird, ist es ein Elfmeter", erklärte Solskjaer.

Ob Klopp tatsächlich daran gedacht hatte, womöglich sogar, um das enge Titelrennen für sich und sein Team beeinflussen zu können, sei zunächst einmal dahingestellt. Allerdings sind die zahlreichen Elfmeter für United längst eine Art Running Gag in der Welt der Fußball-Netzwerke geworden. Bruno Fernandes, zweifelsohne einer der besten Spieler in der englischen Liga, ist in der Regel der Schütze. In dieser Saison konnte er schon sieben Mal vom Punkt aus antreten, wettbewerbsübergreifend.

Nach der 0:1-Niederlage regte sich bei Jürgen Klopp mal wieder eine Portion Frust
Nach der 0:1-Niederlage regte sich bei Jürgen Klopp mal wieder eine Portion Frust | Robin Jones/Getty Images

Auch José Mourinho hatte sich bereits zu dieser Thematik geäußert, halb spaßig, halb abfällig. Er erklärte, Fernandes "hat sich als toller Elfmeter-Schütze bewiesen, einer der besten der Welt, weil er bereits 20 Mal schießen durfte". Am vergangenen Wochenende, nach dem 2:0-Sieg von Tottenham Hotspur gegen Leeds United, lobte er Heung-Min Son für 100 erzielte Tore für den Verein und erklärte dazu: "Den Puskas Award zu bekommen, 100 Tore für Tottenham zu erzielen und einer der besten drei Scorer in der Premier League zu sein - und das ohne Elfmeter." Mourinho dahingehend weiter: "Manche Spieler erzielen zehn Tore pro Saison durch Elfmeter - und ich spreche dabei übrigens nicht von Harry Kane. Ich freue mich für Son."

Es wird wohl zu beobachten sein, inwiefern sich dieses kleine Intermezzo auf die Vergabe von Strafstößen, vor allem bei Liverpool und Manchester United, auswirkt. Die diesjährige Meisterschaft wird das allerdings wohl eher nicht entscheiden.

facebooktwitterreddit