So plant Schalke jetzt mit Keke Topp

Yannik Möller
Keke Topp
Keke Topp / Markus Gilliar - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit dem langfristigen Ausfall von Sebastian Polter geht bei Schalke 04 eine Profi-Chance für Keke Topp einher. Das hat Thomas Reis nun offiziell angekündigt. Der Trainer selbst gibt sich aber zurückhaltend.


Es ist nicht verwunderlich, dass einige Fans größere Hoffnungen in Keke Topp setzen. Zum einen ist die Ausgangslage von Schalke - mal wieder - recht düster, da sind berechtigte Hoffnungen knapp. Zum anderen hat der 18-Jährige eine bislang sehr gute Saison: In 14 Einsätzen konnte er bereits 15 Tore erzielen. Weitere kommen für die deutsche U19-Nationalmannschaft dazu.

Angesichts der Verletzung von Sebastian Polter, die ihn für mehrere Monate außer Gefecht setzen wird, forderten zuletzt viele Anhänger eine Profi-Chance für Topp.

Topp bekommt seine Chance bei den Profis - Reis weiterhin skeptisch

Diesen Schritt wird Königsblau nun auch gehen. In der vergangenen Woche waren Gespräche zwischen U19-Trainer Norbert Elgert, Thomas Reis und Mike Büskens angesetzt. Die drei wollten zusammen evaluieren, ob und unter welchen Umständen dieser Schritt für den jungen Stürmer und auch für den Klub am ehesten Sinn ergeben kann.

Ihre Entscheidung: Topp wird die Chance erhalten. Reis erklärte (via WAZ): "Wir haben vereinbart, dass wir mit Keke sprechen werden, um ihn dann dazuzunehmen. Man muss alles vorsichtig machen. Wir wollen ihn anschauen."

"Sollten wir der Meinung sein, dass er schnell adaptiert und uns weiterhelfen kann, dann wäre das schön. Aber ich bin mit Norbert im Austausch, wir beide sehen das realistisch", so der Coach weiter.

Thomas Reis
Thomas Reis / Joern Pollex/GettyImages

Schon als die Idee mit Topp aufkam, war Reis einer der wenigen, die sich öffentlich vorsichtig zeigten. Dabei verwies er auf den U19-Rhythmus, den der Youngster verinnerlicht hat. Während er in den vergangenen Wochen noch nicht wieder trainiert hat, schuftete die Mannschaft im Trainingslager. So ist es fraglich, ob er auch im Fitness-Bereich das Level halten kann.

Allzu schnelle und mehrere Einsätze sind von Topp daher nicht zu erwarten. Das kann schon zu Beginn der Woche des Liga-Restarts so in den Raum gestellt werden. Zu vorsichtig und zurückhaltend sind die Statements, die Reis zu ihm gibt. Er wird ihm eine faire Chance geben, aber es wird zunächst wohl kaum zu Einsätzen führen, die über kurzweilige Einwechslungen hinausgehen.


"Ernährung im Profisport - mit Mark Warnecke": Der 90min-Podcast


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit