90min
Transfer

Bornauw-Wechsel vor Abschluss: Wolfsburg und Köln endlich einig

Jan Kupitz
Sebastiaan Bornauw verlässt den 1. FC Köln
Sebastiaan Bornauw verlässt den 1. FC Köln / Mika Volkmann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Wechselpoker um Sebastiaan Bornauw hat ein Ende! Der VfL Wolfsburg und der 1. FC Köln haben sich endlich auf eine Ablösesumme für den Verteidiger geeinigt.


Der VfL wollte Bornauw, Bornauw wollte zum VfL. Und der Effzeh würde Bornauw ziehen lassen.

Was sich in der Theorie relativ unkompliziert anhört, war in der Praxis ein zäher Verhandlungspoker. Das lag vor allem daran, dass die Ablösevorstellungen der beiden Klubs anfangs ziemlich weit auseinander lagen. Während die Wölfe dem Vernehmen nach acht Millionen Euro für den Belgier boten, forderten die Geißböcke in etwa das Doppelte.

Bis zu 17 Mio. Euro für Bornauw

Nun berichtet die Bild, dass der VfL Wolfsburg nachgegeben hat und die Forderungen erfüllen wird. Demnach einigten sich beide Klubs am Donnerstag auf eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro für den 22-Jährigen, der seinen Wechselwunsch bei den Effzeh-Bossen schon länger hinterlegt hatte. Durch Bonuszahlungen kann der Betrag sogar noch auf 17 Millionen Euro ansteigen.

Statt mit dem 1. FC Köln am Freitagmorgen ins Trainingslager zu reisen, fuhr Bornauw bereits zu seinem neuen Arbeitgeber.

Durch die Ankunft des Belgiers, dürfte nun auch Fahrt in die Verhandlungen um Maxence Lacroix kommen. RB Leipzig möchte das Wolfsburg-Juwel liebend gerne verpflichten - mindestens 25 Millionen Euro stehen im Raum. Im Anschluss können die Roten Bullen Marcel Halstenberg zum BVB ziehen lassen.

facebooktwitterreddit