FC Schalke 04

Schalke bei neuem Sponsor bereits auf der Zielgeraden?

Yannik Möller
FC Schalke 04
FC Schalke 04 / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Aus von Gazprom bedeutet für Schalke 04 hektische und finanziell sorgenvolle Tage. Immerhin: Ein neuer Trikotsponsor scheint bereits gefunden zu sein.


Das völlig richtige Aus von Gazprom als Sponsor auf Schalke bringt den Verein, so nachvollziehbar und notwendig die Entscheidung auch war, auf finanzielles Glatteis. Die Knappen sind in diesem Aspekt ohnehin nicht auf Rosen gebettet, sodass die Umstrukturierung im Sponsoring-Bereich nun feinfühlige Arbeit benötigt.

Zuletzt hatte sich auch Clemens Tönnies gemeldet, der dem S04 aushelfen wolle, wie die Bild meldete. Der ehemalige Aufsichtsrats-Chef und Quasi-Alleinherrscher, der nach mehreren Eskapaden im Sommer 2020 zurücktrat und den Klub verließ, habe angeboten, "für eine Saison als Geldgeber einzuspringen".

Eine Gegenleistung, so heißt es im Bericht, wäre nicht verlangt worden - ebenso wenig wie ein Posten im Verein. Eine personelle Rückkehr würde es also nicht geben, wenngleich ein Schritt zurück in die finanzielle Abhängigkeit zu Tönnies. Dem Bericht kann guten Gewissens Glauben geschenkt werden, waren die Drähte zwischen dem heute 65-Jährigen und der Bild immer recht kurz.

Wohnungsanbieter Vivawest als Schalker Trikotsponsor-Favorit?

Doch während dieses potenzielle Angebot aussteht, scheint Schalke bereits kurz vor der Einigung mit einem neuen Trikotsponsor zu stehen. Nachdem Sky bereits am Montagabend berichtete, es liefe wohl auf "ein großes Unternehmen aus dem Ruhrgebiet" hinaus, zog der kicker später nach: Demnach führe eine heiße Spur zum Wohnungsanbieter Vivawest.

Das Unternehmen hat den Firmensitz in Essen und über 2000 Angestellte in der Region. Das Besondere: Die Hauptverwaltung von Vivawest steht auf dem Gelände der ehemaligen Zeche "Nordstern", direkt in Gelsenkirchen-Horst. Die Entfernung zur Veltins Arena ist kaum spürbar.

Aktiv ist der Wohnungsanbieter mit etwa 120.000 Wohnungen im Westen Deutschlands. Neben Gelsenkirchen beispielsweise auch in Düsseldorf, Duisburg und Köln, heißt es weiter.

FC Schalke 04 Ends Partnership With Gazprom
Schalke entfernt bereits die Gazprom-Verbindungen / Frederic Scheidemann/GettyImages

Klar ist: Vivawest würde sowohl zur Beschreibung seitens Sky passen, als auch zur Verbindung zur Region. Inwieweit ein Sponsoring die fehlenden Gazprom-Einnahmen auffangen könnte, und ob eventuell noch ein, zwei weitere Unternehmen ihr Sponsoring bei Königsblau verstärken, wird abzuwarten sein.

Ein paar S04-Fans haben unmittelbar nach dem Bericht Detektiv gespielt: Vivawest folgt Schalke bereits auf Instagram, was offenbar aber schon länger der Fall ist. Für mehr Aufmerksamkeit sorgte allerdings eine Zusammenarbeit mit dem BVB. Dort stellte der damalige Sponsor Evonik das Trikot für drei Spiele zur Verfügung, sodass die Firma im Frühjahr 2012 drei Partien lang für Schwarz-Gelb auflief.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit