90min
FC Schalke 04

Kabak für 17 Mio. nach Spanien? Auch Gladbach und Hoffenheim mit Interesse

Jan Kupitz
Geht's für Ozan Kabak nach Spanien?
Geht's für Ozan Kabak nach Spanien? / Clive Brunskill/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke darf sich Hoffnungen machen, Ozan Kabak in Kürze an den Mann bringen zu können. Der FC Sevilla soll bereit sein, die Ablöseforderungen des S04 zu erfüllen.


Zuletzt war Kabak vor allem mit einem Wechsel in die Premier League in Verbindung gebracht worden. Nach seiner Leihe zum FC Liverpool sollen insbesondere Leicester City und Crystal Palace mit einer Verpflichtung des Türken geliebäugelt haben - konkreter wurde die Fährte auf die Insel dann allerdings nicht.

Die Sport Bild berichtet, dass stattdessen der FC Sevilla zuschlagen könnte. Demnach sollen die Andalusier bereit sein, 17 Millionen Euro für Kabak auf den Tisch zu legen. Dazu passt: Immer wieder war betont worden, dass Schalke den Verteidiger nicht für unter 15 Millionen Euro abgeben würde.

Matheus Cunha, Ozan Kabak
Abnehmer für Kabak gefunden? / Pool/Getty Images

Dass die Spanier plötzlich so großes Interesse an Kabak haben und bereit sind, eine ansehnliche Ablöse für ihn locker zu machen, hängt in erster Linie mit dem bevorstehenden Abgang von Jules Kounde zusammen. Der Franzose soll laut Informationen von Transferexperte Fabrizio Romano kurz vor einem Wechsel zum FC Chelsea stehen. Neben einer stolzen Ablöse hinterlässt Kounde ein Loch in der Abwehr. Mit Jerome Boateng sollen die Andalusier ebenfalls Gespräche geführt haben.

Auch Bundesliga-Interesse an Kabak

Neben dem FC Sevilla sollen laut Sport Bild derweil auch Borussia Mönchengladbach und die TSG Hoffenheim ihre Fühler nach Kabak ausgestreckt haben. Sollte Sevilla ernst machen, dürften die beiden Bundesligaklubs allerdings nur Außenseiterchancen haben - die Gladbacher müssten ohnehin erst abwarten, wie sich die Situation um Matthias Ginter entwickelt.

facebooktwitterreddit