FC Schalke 04

Ralf Fährmann ist der positiv getestete Schalker - S04 sucht kurzfristig einen Keeper

Stefan Janssen
Ralf Fährmann.
Ralf Fährmann. / Frederic Scheidemann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim FC Schalke 04 wurde am Montag ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Mittlerweile ist bekannt, um wen es sich dabei handelt: Torhüter Ralf Fährmann. Er habe dem Verein sein Einverständnis gegeben, dass die Erkrankung bekannt gegeben werden darf, twitterte Sky-Reporter Dirk große Schlarmann.

Nach einem positiven Schnelltest wurde bei Fährmann ein PCR-Test gemacht, der das Ergebnis leider bestätigte. Der 32-Jährige hat sich in häusliche Isolation begeben und wird dort natürlich vorerst bleiben müssen. Da ansonsten alle Tests negativ ausgefallen sind, ist der Saisonauftakt der Schalker am kommenden Freitag gegen den Hamburger SV aber aktuell nicht in Gefahr, die Mannschaft hat sich freiwillig in ein Quarantäne-Trainingslager begeben.

Für das erste Spiel in der 2. Bundesliga hat Schalke jetzt aber sportlich eine nicht zu unterschätzende Baustelle: Nachdem Markus Schubert den Verein verlassen hat, steht mit Michael Langer aktuell nur noch ein Torwart unter der Vertrag. Schalke sucht nun nach Infos von große Schlarmann noch kurzfristig nach einem neuen Keeper, der noch bis Freitag unter Vertrag genommen werden soll.

"Wir wollen kurzfristig reagieren und müssen uns professionell aufstellen", sagte Sportvorstand Rouven Schröder (via kicker). Eigentlich habe man einen jungen Torwart holen wollen, doch durch die kürze der Zeit gehe es nun "um kurzfristige Qualität". Bereits am Mittwoch könnte der neue Keeper vorgestellt werden.

facebooktwitterreddit