FC Schalke 04

Salif Sane: Verlängerung auf Schalke unter zwei Bedingungen

Jan Kupitz
Salif Sane
Salif Sane / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Vertrag von Salif Sane läuft am Saisonende aus. Kommt es noch eimal zu einer Verlängerung mit dem FC Schalke?


Das vergangene Jahr war für Salif Sane extrem hart. Im Frühjahr 2021 setzten den Senegalesen Knieprobleme außer Gefecht, so dass er in der Rückrunde 20/21 lediglich fünfmal zum Einsatz gekommen war. Nach dem Abstieg des FC Schalke galt er als einer der Abschiedskandidaten - sein Gehalt von 3,5 Millionen Euro (via Statista) galt als zu hoch, als dass es für die finanziell angeschlagenen Königsblauen im Unterhaus zu stemmen wäre.

Allerdings fand sich kein Abnehmer für den Ex-Hannoveraner - auch, weil er mal wieder mit Knieproblemen zu kämpfen hatte. Sane blieb dem S04 somit treu, kam aufgrund seiner Verletzungsprobleme aber lediglich auf mickrige acht Einsatzminuten bis zur Winterpause.

Die Pause zum Jahreswechsel tat ihm gut, so dass Sane erstmals seit fast einem Jahr wieder fit ist. In den ersten beiden Spielen 2022 stand er jeweils in der Startelf und zeigte, wie wichtig er in gesundem Zustand für die Knappen sein kann. Bleibt der 31-Jährige endlich von Rückschlagen verschont, gibt es an ihm kein Vorbeikommen - so viel ist sicher.

Fraglich ist, wie es am Saisonende für den Verteidiger weitergeht, wenn sein Vertrag beim S04 ausläuft. Vieles hängt natürlich mit seiner Gesundheit zusammen, aber prinzipiell wäre ein Verbleib des Senegalesen für den FC Schalke von enormer Bedeutung. Auch, weil sich bei Malick Thiaw beispielsweise ein Abgang spätestens zum Saisonende abzeichnet.

Der kicker berichtet, dass eine Verlängerung von Sane nur unter zwei Bedingungen möglich sei: Zum einen muss der FC Schalke den Aufstieg packen, zum anderen müsste der Topverdiener "eine deutliche Reduzierung" seines Gehalts hinnehmen.


Alles zu Schalke bei 90min:

facebooktwitterreddit