Frauen-Bundesliga

Saisonfazit FC Bayern-Frauen: Die Noten für den Münchner Angriff

Daniel Holfelder
Mit 16 Toren sicherte sich Lea Schüller die Torjägerkanone
Mit 16 Toren sicherte sich Lea Schüller die Torjägerkanone / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Saison ist zu Ende. Die Frauen des FC Bayern haben die Titelverteidigung verpasst und mussten sich dem VfL Wolfsburg geschlagen geben. 90min nimmt die Münchnerinnen genau unter die Lupe und zieht ein Saisonfazit. Heute im Check: Der Angriff der Bayern-Frauen.


Die Noten für den Münchner Angriff

1. Lea Schüller

Lea Schüller
Lea Schüller / Sebastian Widmann/GettyImages

Mit 16 Treffern schnappte sich die 24-Jährige die Torjägerkanone. Schüller stand in jedem Bundesliga-Spiel auf dem Rasen und bereitete neben ihren vielen Toren auch noch vier Treffer vor. In der Champions League netzte die 24-Jährige in sieben Partien vier Mal ein.

Bewertung: 9/10

2. Jovana Damnjanovic

Jovana Damnjanovic
Jovana Damnjanovic / Mark Wieland/GettyImages

Der Serbin blieb hinter Schüller nur die Back-up-Rolle. Sechs Tore erzielte Damnjanovic in 17 Einsätzen, wobei sie zehn Mal davon eingewechselt wurde. Wenn in der neuen Saison ein neuer Trainer oder eine neue Trainerin am Bayern Campus aufschlägt, bekommt die 27-Jährige eine neue Chance, sich für die erste Elf zu empfehlen.

Bewertung: 5/10

3. Ivana Rudelic

Ivana Rudelic
Ivana Rudelic / Sebastian Widmann/GettyImages

Ein Jahr lang fiel Rudelic wegen einer Kreuzbandverletzung aus, im Saisonendspurt feierte die 30-Jährige ihr Comeback. In der kommenden Spielzeit will die Deutsch-Kroatin wieder angreifen.

Ohne Bewertung


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle Frauen-Bundesliga-News
Alle Bayern-News

facebooktwitterreddit