Rückkehr gegen Bayern? Die Lage bei Christopher Nkunku und Timo Werner

Dominik Hager
RB Leipzig hofft noch auf Nkunku und Werner
RB Leipzig hofft noch auf Nkunku und Werner / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Leipzig hat in gut drei Wochen die Chance, dem FC Bayern mit einem Sieg im direkten Duell, ordentlich auf die Pelle zu rücken. Derzeit haben jedoch nicht nur die Münchner, sondern auch die Leipziger gewisse Personalsorgen. Timo Werner und Christopher Nkunku verletzten sich schließlich im Vorfeld der WM und konnten beide nicht mitmiischen. Doch wie sieht es eigentlich mit dem Rückrunden-Start und damit verbunden dem Spiel gegen die Bayern aus?


Timo Werner steht vor der Rückkehr - zumindest was das Teamtraining betrifft. Der Angreifer kann laut kicker-Angaben im Trainingslager in Ab Dhabi, das am Montag anläuft, wieder ins Teamtraining integriert werden. Aktuell arbeitet der Spieler, der sich einen Syndesmoseriss im Sprunggelenk zugezogen hatte, individuell für seine Rückkehr. Demnach wäre es durchaus möglich, dass Werner rechtzeitig zum Bayern-Spiel wieder einsatzfähig ist. Voraussichtlich würde er jedoch eher als Joker in den Kader rücken und dann in den Folgewochen wieder voll angreifen.

Nkunku-Einsatz gegen Bayern noch nicht ausgeschlossen

Im Falle von Nkunku ist die Lage noch ein wenig schwieriger. Sky hatte jüngst berichtet, dass ein Einsatz gegen die Bayern ausgeschlossen sei. Dem widerspricht der kicker allerdings, wonach dieser "noch nicht ganz ausgeschlossen" sei. Nkunku arbeitet nach seinem Außenbandriss im Knie individuell in Paris und schuftete zuletzt unter anderem auf dem Laufband.

Ob Nkunku mit ins Trainingslager reist, ist Stand jetzt noch offen. Demnach sei eine Rückkehr zum Bundesliga-Start laut kicker auch "sehr fraglich". Es wäre jedoch verfrüht, den torgefährlichen Franzosen schon jetzt abzuschreiben.


Alles zu RB Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit