Real Madrid

Vinicius Junior - bald auch gehaltstechnisch ein Galaktischer?

Guido Müller
Mit ihm will Real möglichst bald verlängern: Vinicius Jr
Mit ihm will Real möglichst bald verlängern: Vinicius Jr / David Ramos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am königlichen Horizont zeichnet sich langsam aber in immer schärferen Konturen der D-Day ab. Ab dem 1. Januar 2022 können die Verantwortlichen bei Real Madrid nämlich Nägel mit Köpfen in der Personalie Kylian Mbappé machen. Auch Erling Haaland spielt in den Zukunftsplänen der Madrilenen weiterhin eine zentrale Rolle. Doch aktuell überlagert die strahlende Gegenwart eines Vinicius Junior diese Pläne der Macher im Bernabéu-Stadion.


Der Brasilianer beendete am Samstagabend zunächst eine vier Spiele andauernde Durststrecke (ohne Scorerpunkt) mit einem Doppelpack beim FC Elche, mit dem er seinem Team drei weitere wertvolle Zähler im Titelrennen sicherte.

Leistungsexplosion bei Vinicius Jr

Mit nunmehr sieben Treffern und drei Assists in elf Liga-Spielen verzeichnet der 21-Jährige seinen mit Abstand besten Saisonstart, seit er im Sommer 2018 zu den Blancos gekommen war.

In der Champions League, in der Vinicius Jr mit seinem Team am Mittwoch (18.45 Uhr) auf Schachtar Donezk trifft, sieht seine Bilanz sogar noch besser aus: drei Spiele - vier Scorerpunkte (zwei Tore, zwei Vorlagen).

Keine Frage: neben Karim Benzema ist Vinicius Jr zur Zeit der herausragende Akteur bei Real Madrid. Und setzt dementsprechend seinen aktuellen Arbeitgeber unter Zugzwang.

Vinicius JR
Zur Zeit in überragender Form: Vinicius Jr / David Ramos/GettyImages

Zwar läuft Vinnies Vertrag noch bis 2024 - doch an der Avenida de Concha Espina will man nichts dem Zufall überlassen - und diese Personalie am liebsten jetzt schon festzurren.

Heißt: eine Vertragsverlängerung (nebst saftiger Gehaltserhöhung) steht einem Bericht der real-nahen Marca wohl kurz bevor.

Auch Courtois verlängerte drei Jahre vor Vertragsablauf

Der Flügelstürmer wäre nicht der erste Spieler des aktuellen Kaders, der schon drei Jahre vor Vertragsablauf sein Arbeitspapier bei den Königlichen verlängert. Mit Keeper Thibaut Courtois, dessen Kontrakt ebenfalls bis 2024 befristet war, verlängerten die Blancos erst im vergangenen Sommer um drei weitere Jahre (bis 2027).

Thibaut Courtois
Verlängerte im Sommer um drei weitere Jahre: Thibaut Courtois / Soccrates Images/GettyImages

Ähnlich soll jetzt in der Causa Vinicius Jr vorgegangen werden. Der Brasilianer liegt mit seinem aktuellen Jahressalär von 3,5 Millionen Euro (brutto!) eher im unteren Bereich des Gehaltsgefüges.

Eine vorzeitige Verlängerung könnte ihm bald eine Vergütung von um die zehn Millionen Euro netto einbringen - und ihn in den erlauchten Kreis der Top-Verdiener von Real aufsteigen lassen.

Die mehr als wahrscheinliche Ankunft von Kylian Mbappé tut in diesen Planspielen ihr Übriges. Denn der Weltmeister von 2018 dürfte in Madrid aller Voraussicht nach um die 24 Millionen Euro jährlich einstreichen - netto!

Doch aktuell sind der Brasilianer und der Franzose sportlich nicht so weit voneinander entfernt, um ein so krasses Gefälle zwischen den Einkommen der Beiden (3,5 Millionen hier, knappe 48 Millionen dort) zu rechtfertigen. Zumal es nach einer Verbesserung der Bezüge für Vinicius immer noch steil wäre.

Vinicius Jr wird zu Reals "Neymar"

Zusätzlicher Pluspunkt für die Blancos im Falle einer Verlängerung mit dem Brasilianer: die Ausstiegsklausel (aktuell auf 700 Millionen Euro fixiert) würde in ihrem Zuge ebenfalls erhöht. Was potentielle Interessenten definitiv abschrecken würde.

Bei Real Madrid hat sich die Überzeugung breitgemacht, in Vinicius Jr endlich den langgesuchten "Neymar 2.0" gefunden zu haben. Oder gar Besseres. Am Gehalt soll es nun nicht mehr scheitern, dass mit dem Brasilianer eine neue glorreiche Epoche eingeläutet wird.

facebooktwitterreddit