Real Madrid

Nach Benzema-Schock: Holt Real Madrid Cristiano Ronaldo zurück?

Dominik Hager
Kehrt Cristiano Ronaldo zu Real Madrid zurück?
Kehrt Cristiano Ronaldo zu Real Madrid zurück? / Clive Mason/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wie aus dem Nichts versetzte am Samstagabend eine Meldung allen französischen Fußballfans einen Schock. Ausgerechnet Ballon-d‘Or-Gewinner Karim Benzema wird aufgrund einer Muskelverletzung bei der WM nicht zur Verfügung stehen. Zwar ist bis zum Rückrundenstart noch ein wenig Zeit, jedoch könnte auch Real Madrid durch den Benzema-Ausfall betroffen werden. Benzema plagt sich schließlich die ganze Saison hinweg schon mit Wehwehchen herum. Öffnet dies die Tür für eine spektakuläre Rückkehr?


Real Madrid kann Karim Benzema derzeit nicht ersetzen. Der Franzose ist der einzige Mittelstürmer im Kader, der den Ansprüchen gerecht wird. Demnach ist der fragile körperliche Zustand des Routiniers schon ein Problem. Laut spanischen Medienberichten befinden sich die Blancos bereits auf Stürmersuche.

Der Sport zufolge, hat Cristiano Ronaldo seine Dienste inzwischen angeboten. Ob dies der Fall ist, ist schwer zu beurteilen, jedoch wäre es absolut realistisch, wenn sich CR7 selbst ins Gespräch bringen möchte. Dieser hatte ja bereits erklärt, dass er Real Madrid nie hätte verlassen dürfen.

Ronaldo in Manchester United ohne Zukunft: Kommt es zur Real-Rückkehr?

Nach Ronaldos Skandal-Interview ist klar, dass er bei Manchester United keine Zukunft mehr hat. Die Red Devils bemühen sich gerade darum, Möglichkeiten zu finden, das Arbeitsverhältnis ohne Abfindung zu beenden. Ronaldo selbst dürfte dem auch nicht zwangsläufig im Wege stehen. Der Portugiese möchte schließlich weg und bevorzugt zu einem Champions-League-Klub.

Real Madrid würde ihm diese Bühne natürlich bieten. Der Ball dürfte in der Hand der Königlichen liegen. Sollte man Ronaldo verpflichten wollen, würde man diesen auch bekommen. Stellt sich lediglich die Frage, ob die Kombination Benzema und Ronaldo auch im Jahr 2023 noch gut gehen könnte. Benzema hat seit dem Ronaldo-Abgang an Standing gewonnen und dürfte nicht unbedingt erfreut über eine Verpflichtung seines Ex-Kollegen sein. Sollte die Entwicklung von Benzemas Verletzungsproblemen negativ verlaufen, wäre ein Stürmer-Transfer im Winter aber durchaus realistisch.

Rafael Leao und Lautaro Martinez im Fokus von Real Madrid?

Im Fokus der Königlichen sollen aber zwei Angreifer aus der Serie A stehen. Demnach berichtet die Sport, dass Milans Rafael Leao der Wunschstürmer sei. Der Portugiese ist allerdings mehr auf dem Flügel Zuhause und würde darüber hinaus eine sehr hohe Ablöse kosten. Sein Vertrag bei der Rossoneri ist noch bis 2024 gültig - bei Milan arbeitet man derzeit auf Hochdruck, das Arbeitspapier zu verlängern.

Auch Lautaro Martinez von Milans Stadtrivale Inter soll im Visier sein. Der Vertrag des Argentiniers bei den Nerazzurri ist sogar noch bis 2026 gültig. Auch der 25-Jährige wäre deshlab sehr teuer. Ronaldo wäre da die deutlich günstigere Variante - auch wenn sie vorerst eher unrealistisch bleibt.


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit