WM

Schwerer Schlag für Frankreich: Karim Benzema bestätigt WM-Aus

Tal Lior
Jean Catuffe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die französische Nationalmannschaft verliert ihren wahrscheinlich wichtigsten Spieler, bevor das Turnier begonnen hat: Karim Benzema, der sich bei seiner gestrigen Trainingseinheit mit dem Team erneut verletzt hat, kann nach Angaben des französischen Fußballverbands nicht mehr am Turnier teilnehmen.

Dass Benzema zumindest für das erste Gruppenspiel gegen Australien ausfallen wird, bestätigten französische Medien schon am frühen Samstagabend. Wenige Stunden später folgte die Meldung über das endgültige WM-Aus.

"In meinem Leben habe ich noch nie aufgegeben, aber heute Abend muss ich an das Team denken, wie ich es immer getan habe, also sagt mir die Vernunft, dass ich meinen Platz für jemanden räumen muss, der unserer Gruppe helfen kann, eine gute Weltmeisterschaft zu spielen. Danke für all eure unterstützenden Nachrichten", schrieb der Ballon d’Or-Sieger an seine Fans.

Der 34-jährige Mittelstürmer reiste bereits angeschlagen zur Nationalelf und konnte erst gestern erstmals mit den Kollegen auf dem Rasen trainieren. Nun muss Benzema aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel seinen Platz räumen. Derzeit steht noch aus, wen Nationalcoach Didier Deschamps als Ersatz nachnominieren wird.


"Natzes Nutmeg" - Der 90min-Talk mit Nadine Angerer zur WM 2022 in Katar

facebooktwitterreddit