RasenBallsport Leipzig

Marsch: Sabitzer-Abgang "durchaus möglich"

Stefan Janssen
Marcel Sabitzer.
Marcel Sabitzer. / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Aufgrund des 2022 auslaufenden Vertrags ist es sehr wahrscheinlich, dass Marcel Sabitzer RB Leipzig noch dieses Jahr verlässt. Das hat auch Trainer Jesse Marsch eingesehen.


Marcel Sabitzer wird seinen Vertrag bei RB Leipzig, der im kommenden Sommer ausläuft, nicht verlängern. Da RB eigentlich keine Spieler ablösefrei ziehen lassen will, müsste er dieses Jahr noch verkauft werden. Der FC Bayern gilt als heißer Kandidat.

Dass Sabitzer beim Pokalspiel in Sandhausen fehlte, war für manche ein Indiz für einen bevorstehenden Wechsel, die Verletzung des Mittelfeldspielers wurde angezweifelt. Das hat auch Trainer Jesse Marsch vernommen, doch der stellte am Rande der Team-Präsentation am Sonntag klar (via Bild): "Es ist eine echte Verletzung. Doch das dauert nicht lange."

"Lasst uns sehen, was mit ihm passiert"

Der Österreicher, der sich auch auf dem Rasen zeigte, könne bereits kommenden Sonntag beim Bundesligastart gegen den FSV Mainz wieder dabei sein. Sofern er dann noch Spieler von RB ist. Marsch: "Dass Sabi geht, ist durchaus möglich. Er hat nur noch ein Jahr Vertrag – lasst uns sehen, was mit ihm passiert."

Am vergangenen Donnerstag hatte der Trainer Sabitzer noch als Kapitän bestätigt, kann den bevorstehenden Transfer damit aber wohl nicht verhindern. Nach Bild-Informationen wird gerade in der Vorstandsetage des FC Bayern über das Gesamtpaket aus Ablöse und Gehalt abgestimmt. 18 Millionen Euro plus X als Ablöse stünden im Raum.

facebooktwitterreddit