Raphael Framberger wechselt zum SV Sandhausen

Jan Kupitz
Raphael Framberger
Raphael Framberger / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der erste Winter-Abgang beim FC Augsburg ist fix: Raphael Framberger verlässt die Fuggerstädter und wechselt auf Leihbasis zum SV Sandhausen.


Erstmals in seiner Karriere wird Raphael Framberger in der bald startenden Rückrunde nicht das Trikot des FC Augsburg tragen. Der Rechtsverteidiger, der sich dem FCA bereits im Alter von acht Jahren angeschlossen hatte, entschied sich nach einer enttäuschenden Hinrunde für eine Leihe - der SV Sandhausen schlug zu und verpflichtete den 27-Jährigen bis Saisonende.

In der laufenden Saison war Framberger bislang nur dreimal in der Bundesliga zum Einsatz gekommen. Nicht genug für seine Ansprüche.

"Die Entscheidung, meinen FCA wenn auch nur vorübergehend zu verlassen, ist mir ganz und gar nicht leicht gefallen. Aber ich möchte jetzt einfach mal eine Phase erleben, in der ich regelmäßig auf dem Platz stehe und viel Spielpraxis erhalte. Daher habe ich die Verantwortlichen gebeten, mir diese Chance zu ermöglichen und bin unheimlich dankbar, dass dies so schnell und unkompliziert geklappt hat. Erstmals nicht das FCA-Trikot zu tragen, wird sicher eine Umstellung für mich sein, doch ich freue mich auf die neue Erfahrung und bin sicher, dass mir die Leihe sportlich gut tun wird", erläuterte Framberger den Wechsel.


Alles zum FCA bei 90min:

facebooktwitterreddit