Österreichische Nationalmannschaft

Offiziell: Ralf Rangnick wird neuer Nationaltrainer Österreichs

Simon Zimmermann
Ralf Rangnick behält seinen Job als Berater für Man United
Ralf Rangnick behält seinen Job als Berater für Man United / Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Einen Tag nach dem 1:1 gegen Chelsea folgte die offizielle Bestätigung eines Paukenschlags: Ralf Rangnick übernimmt das österreichische Nationalteam und wird damit Nachfolger von Franco Foda! Beim ÖFB unterschreibt er einen Vertrag bis 2024, der sich bei erfolgreicher EM-Quali automatisch um zwei Jahre verlängert. Seinen Job als United-Berater behält der 63-Jährige.


Gehandelt wurde "der Professor" beim österreichischen Fußball-Verband (ÖFB) schon Anfang April. Damals wurden Verhandlungen noch dementiert. Knapp einen Monat später haben sich die ÖFB-Bosse auf einer Präsidiumssitzung auf Rangnick als neuen Nationaltrainer geeinigt.

Mit seinem Pressing-Stil soll der die Stärken im Team der Österreicher optimal zum Vorschein bringen. Nahziel ist die Europameisterschaft 2024 in Deutschland.

Seine ersten Auftritte als ÖFB-Coach wird Rangnick in den UEFA Nations-League-Spielen gegen Kroatien, Dänemark und Frankreich Anfang Juni haben.

Neben seiner neuen Rolle als Coach von Team Austria wird Rangnick wie geplant seine Berater-Stelle bei Manchester United antreten. Beide Rollen seien miteinander vereinbar, erklärte Rangnick schon nach dem Spiel gegen Chelsea am Donnerstagabend.

Die Stimmen zum Rangnick-Coup:

Ralf Rangnick:

"Ich werde des österreichischen Nationaltrainers übernehmen, aber weiterhin als Berater von Manchester United tätig sein. Ich freue mich sehr darauf, meinen Teil dazu beizutragen, dass United eine echte Macht wird."

"Es ist eine Ehre für mich, die Aufgabe als Teamchef zu übernehmen. Mit großer Vorfreude erfüllt mich insbesondere die Aussicht, mit einer jungen, erfolgshungrigen Mannschaft die Europameisterschaft in Deutschland zu bestreiten."

ÖFB-Präsident Gerhard Milletich:

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ralf Rangnick einen herausragenden Experten im internationalen Fußball als Teamchef gewinnen konnten. Wir sind alle davon überzeugt, dass er der ideale Mann ist und mit seinen Visionen das Nationalteam und den ÖFB voranbringen wird."

Sportdirektor Peter Schöttel:

"Wir haben nach einem sehr fundierten und intensiven Prozess mit Ralf Rangnick einen absoluten Top-Mann mit einer großen internationalen Reputation als Teamchef gewinnen können. Das macht mich sehr stolz und ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit."


Alles zum österreichischen Nationalteam und Man United bei 90min

facebooktwitterreddit