90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Rafinha vor Rückkehr nach Europa

Rafinha
Rafinha könnte sehr bald in den europäischen Fußball zurückkehren | Matthew Ashton - AMA/Getty Images

Vor dem Ende seiner Fußballer-Karriere könnte Rafinha nochmal nach Europa zurückkehren. Ein Jahr nach seinem Abschied aus der Bundesliga soll ihm ein Angebot von Olympiakos Piräus vorliegen, das er gerne annehmen würde.

Ganze 14 Jahre seiner Karriere hat Rafinha, mit ganzem Namen Marcio Rafael Ferreira de Souza, im europäischen Fußball verbracht. Die damalige Initialzündung: Sein Wechsel zu Schalke 04, das ihn 2005 für etwa fünf Millionen Euro aus Brasilien verpflichtete. An die 200 Pflichtspiele absolvierte er für den S04, eher er für ein Jahr zum FC Genua nach Italien wechselte und anschließend ganze acht Jahre lang für den FC Bayern München auflief.

Rafinha mit Angebot von Piräus: Europa-Rückkehr vertraglich zugesichert

Die großen Erfolge, die größten Spiele und die allermeisten Erinnerungen hat der 34-Jährige also im europäischen Fußball gesammelt. Nun könnte er noch einmal zurückkehren: Laut Sky-Informationen soll der Rechtsverteidiger ein Angebot aus Griechenland von Olympiakos Piräus vorliegen haben. Zwar spielt der Brasilianer seit vergangenem Sommer wieder in seiner Heimat für Flamengo, wo er einen noch bis 2021 laufenden Vertrag hat - in diesem sei jedoch eine Klausel verankert, die ihm einen ablösefreien Wechsel gewähren würde, sollte ein Angebot aus Europa eintreffen.

CR Flamengo and Al Hilal SFC Semi-Finals Match - FIFA Club World Cup Qatar 2019
Auch bei der FIFA Club-Weltmeisterschaft war Rafinha (mit Helm) mit Flamengo beteiligt | MB Media/Getty Images

Offenbar hat sich Rafinha die Möglichkeit einer Rückkehr noch gesondert zusichern wollen. Wenig verwunderlich also, dass er das Angebot daher gerne annehmen würde. In den nächsten Tagen sollen Gespräche mit den Flamengo-Verantwortlichen auf dem Plan stehen - für den Klub absolvierte er bereits über 39 Einsätze. Seinem aktuellen Verein wird es voraussichtlich darum gehen, ihn zu einem Verbleib zu bewegen. Die Aussichten auf Erfolg dürften eher schlecht aussehen.

Mit Olympiakos könnte Rafinha womöglich noch den einen oder anderen Titel zu seiner beeindruckenden Sammlung hinzufügen. Schon jetzt kann er u.a. auf sieben Bundesliga-Meistertitel, die Champions League und auch den vierfachen DFB-Pokal-Gewinn zurückblicken. Allesamt mit dem FCB - doch auch mit Flamengo war er zuletzt erfolgreich: Den brasilianischen Meistertitel räumte sein Team ebenso ab wie die Copa Libertadores und den Pokal-Wettbewerb Recopa Sudamericana.