Zwei Kracher zu Beginn: Die Prognose zum ersten UWCL-Spieltag

Helene Altgelt
Chelsea tritt am Donnerstag zum Spitzenspiel in Paris an
Chelsea tritt am Donnerstag zum Spitzenspiel in Paris an / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der erste Spieltag der UWCL steht vor der Tür - höchste Zeit also, auf die einzelnen Gruppen zu blicken und eine Prognose für die ersten Duelle abzugeben. Zwei absolute Topspiele stehen an, die deutschen Teams haben gute Chancen auf einen sieg. Wer ist in den anderen Gruppen favorisiert, und auf welche Spiele sollte man auf jeden Fall ein Auge haben?


Erster Spieltag der UWCL: Ansetzung und Übertragung

Die komplette Frauen-Champions-League wird, wie auch schon letzte Saison, bei DAZN übertragen. Für diejenigen, die kein Abo haben, gibt es für jedes Spiel einen kostenlosen Livestream auf dem Youtube-Kanal - mit Kommentar in den beiden Sprachen der Teams und auf Englisch. Der erste Spieltag wird am Mittwoch, 19.10., und Donnerstag, 20.10., ausgetragen.


Viel zu besprechen in der neuen Folge! Alina, Helene & Daniel über:
* den neuen TV-Vertrag für die Bundesliga
* die Neuauflage des EM-Halbfinals Deutschland-Frankreich
* den US-Missbrauchsskandal
* den 1. Spieltag der Champions League


Gruppe A: Spannung garantiert bei Paris gegen Chelsea

Ein Spiel, das auch ein Halbfinale sein könnte: Der englische Meister FC Chelsea trifft am 20.10. um 21 Uhr auf Paris Saint-Germain und will seine Ambitionen auf den Champions-League-Titel untermauern. Chelsea hat sich im Sommer namhaft verstärkt und zum Beispiel Verteidigerin Kadeisha Buchanan von den UWCL-Gewinnern aus Lyon geholt, auch der schwedische Wirbelwind Johanna Rytting Kaneryd und die Französin Eve Perisset stießen zum Team. Auf dem Papier ist es ein Kader, der die Champions League gewinnen kann, keine Frage.

In der Praxis kann das natürlich anders aussehen, das zeigte auch Chelseas Ausscheiden in der Gruppenphase letztes Jahr. Das könnte Paris Mut machen, denn sie gehen nicht unbedingt favorisiert in dieses Spiel: PSG tat sich diese Saison ohne ihre Torjägerin Marie-Antoinette Katoto, die sich bei der EM verletzte, noch schwer. Argumente für Paris sind dagegen ihr Heimvorteil und die starken Auftritte in der UWCL letztes Jahr. Brisant wird die Partie dadurch, dass PSGs Mittelfeldstar Grace Geyoro im Sommer fast nach London gewechselt wäre, der Verein ließ sie aber nicht ziehen.

Prognose: 3:1 für Chelsea

Real Madrid hat dagegen die leichtere Aufgabe vor der Brust: Die Königlichen fliegen nach Albanien zu KF Vllaznia, dem klaren Außenseiter der Gruppe. Madrid kann am Donnerstag um 18:45 die Tabellenführung übernehmen, bevor PSG und Chelsea spielen. Real ist gut in Form, feierte am Wochenende einen Kantersieg. Es spricht einiges für einen deutlichen Erfolg.

Prognose: 4:0 für Madrid


Gruppe B: Wolfsburg mit machbarer Aufgabe

Ewa Pajor
Am Wochenende fuhr Wolfsburg einen Sieg ein, gegen St. Pölten soll das wiederholt werden / Matthias Kern/GettyImages

Zeitgleich mit Real tritt Wolfsburg am 20.10. um 18:45 gegen St. Pölten an - der Weg zum Match ist auch wesentlich kürzer, denn der VfL hat ein Heimspiel. Gegen den österreichischen Vertreter ist Wolfsburg klar favorisiert und visiert einen souveränen Sieg an. St.Pölten ist allerdings sehr gut in Form, hat in der Liga sechs Siege eingefahren und zuletzt auch den Konkurrenten Sturm Graz distanziert. Es wird interessant zu sehen, ob Wolfsburg wie letztes Jahr Anlaufschwierigkeiten in der UWCL hat oder direkt auf Betriebstemperatur ist.

Prognose: 4:1 für Wolfsburg

Kurz nach dem Spiel tritt Slavia Prag in Rom an. Es ist auf dem Papier ein Match auf Augenhöhe, die AS Roma ist vielleicht leicht favorisiert. Die italienischen Wölfinnen spielen in der Liga aktuell stark und haben mit Spielerinnen wie Valentina Giacinti einiges an Angriffspower.

Prognose: 2:1 für Rom


Gruppe C: Topspiel zwischen Lyon und Arsenal

Bereits einen Tag vor Wolfsburg, Chelsea und co. spielen die Teams aus Gruppe C. Arsenal tritt am Mittwoch um 21 Uhr im Groupama Stadion in Lyon an - ein Spiel, das bereits viel über die Kräfteverhältnisse in der Gruppe aussagen könnte. Lyon geht als Titelverteidiger favorisiert in die Partie, hat aber mit vielen Verletzungen zu kämpfen: Insgesamt acht Stammspielerinnen fallen aus, darunter die deutschen Nationalspielerinnen Dzsenifer Marozsan und Sara Däbritz.

Ersetzen könnte die beiden Mittelfeldspielerinnen Danielle van de Donk, die den Gegner sehr gut kennt: Fünf Jahre lang war die Niederländerin Leistungsträgerin in Nordlondon, bevor sie diesen Sommer wechselte. Arsenal tat sich in der UWCL-Quali überraschend schwer und gewann nur knapp gegen Ajax. Dazu kommen ebenfalls Verletzungssorgen: Die beiden etatmäßigen Innenverteidigerinnen fallen bei den Gunners aus.

Prognose: 3:2 für Lyon

Inka Grings
Inzwischen Trainerin beim FC Zürich: Die ehemalige Nationalspielerin Inka Grings / RvS.Media/Monika Majer/GettyImages

Auch Juventus ist in der Hammergruppe C, hat am ersten Spieltag aber eine vermeintlich leichtere Begegnung vor sich. Die Turinerinnen treffen am Mittwoch um 18:45 in der Schweiz auf den FC Zürich - deren Trainerin Inka Grings dürfte einigen bekannt sein. Juve steht in der Serie A aktuell nur auf Platz vier, kam aber zuletzt besser in Form. Auch für Zürich lief der Saisonstart nicht optimal, sie mussten bereits zwei Niederlagen hinnehmen.

Prognose: 2:0 für Juventus


Gruppe D: Bayern gegen Rosengard, Barca trifft auf Benfica

Zeitgleich mit Juventus spielt Bayern München einige Kilometer nordöstlich gegen den schwedischen Meister Rosengard. Bayern befindet sich mit dem neuen Trainer Alexander Straus noch in der Eingewöhnungsphase, zeigte in den Ligaspielen aber schon einige vielversprechende Ansätze. Beim letzten Ligaspiel, einem 4:0 gegen Köln, wurden auch mit Blick auf die Champions League einige Spielerinnen geschont.

Rosengard ist kein ganz einfacher Gegner, die Schwedinnen haben einige sehr gute Fußballerinnen in ihren Reihen. Die australische Torhüterin Teagan Micah ist nicht leicht zu bezwingen, die erfahrene schwedische Mittelfeldspielerin Caroline Seger lenkt das Spiel. Ein Auge sollte man auch auf das dänische Talent Sofie Bredgaard haben. Dazu spielen bei Rosengard einige bekannte Gesichter aus der Bundesliga: Die Ex-Freiburgerinnen Rebecca Knaak und Stefanie Sanders etwa, oder Gina Chmielinski, die diesen Sommer aus Potsdam kam.

Prognose: 3:1 für Bayern

Barcelona beginnt die Mission "Titel-Zurückeroberung" zwei Stunden später mit einem Heimspiel gegen Benfica Lissabon. Dass die Portugiesinnen keine Laufkundschaft sind, haben sie bereits letztes Jahr gezeigt, als sie Bayern ein Unentschieden abtrotzten. Barcelona hat derzeit einige Verletzungen zu beklagen: Neben der jüngst zur Ballon d'Or-Gewinnerin gekürten Alexia Putellas fallen vier Spielerinnen aus, Mittelfeldspielerinnen Aitana Bonmati könnte zurückkehren. Auch ohne sie sollte es für die Blaugrana aber zu einem Sieg reichen.

Prognose: 4:0 für Barcelona


Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Twitter:@FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle DFB-News
Alle Frauen-Bundesliga-News

facebooktwitterreddit