premier league

Premier League beschließt Regeländerung: Künftig auch in England fünf Wechsel erlaubt

Simon Zimmermann
Klopp und Tuchel dürfen künftig auch in der Premier League fünfmal wechseln
Klopp und Tuchel dürfen künftig auch in der Premier League fünfmal wechseln / Marc Atkins/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Premier League hat als letzte große Liga Europas ihre Auswechsel-Regel geändert. Ab der kommenden Spielzeit dürfen auch auf der Insel fünf Wechsel pro Spiel getätigt werden.


"Nur drei Wechsel in der intensivsten Liga der Welt? Das ist nicht richtig!" Die flehenden Worte von Jürgen Klopp sind erhört worden. Die Premier League erlaubt ab der kommenden Spielzeit 2022/23 fünf Auswechslungen. Was in den anderen europäischen Top-Ligen seit der Corona-Pandemie schon Usus war, wird bald auch auf der Insel erlaubt sein.

Wie die englische Liga am Donnerstag mitteilte, stimmten die Klubs aus der Premier League der Regeländerung zu. Auf Zustimmung wird das auch bei Thomas Tuchel treffen. Der Chelsea-Coach hielt jüngst fest: "Fünf Wechsel wurden wegen Corona eingeführt, ganz Europa hat fünf Wechsel, ganz Europa hat eine Winterpause, aber wir spielen durch."

Die fünf Wechsel können nach dem in der Bundesliga gängigen Format in drei Wechselzeitpunkten plus der Halbzeitpause vollzogen werden. Die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) hatten die zusätzlichen zwei Spielerwechsel im Mai 2020 im Zuge der Corona-Pandemie beschlossen und sich auch im Anschluss für die Beibehaltung dieser Regelung ausgesprochen.


Alles zur Premier League bei 90min

facebooktwitterreddit