90min

Patrick Herrmann würde bei Gladbach "noch ein paar Jahre dranhängen"

Malte Henkevoß
Patrick Herrmann kennt kaum noch was anderes als das Trikot der Borussia.
Patrick Herrmann kennt kaum noch was anderes als das Trikot der Borussia. / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sein Standing bei Fans und Verantwortlichen braucht sich Patrick Herrmann nicht mehr zu erarbeiten. Schließlich ist der Außenbahnspieler bereits seit 2008 bei der Borussia, hat in Mönchengladbach schon so einiges miterlebt. Und anscheinend möchte Herrmann auch in Zukunft weiter Teil der Gladbacher Geschichte bleiben.


Im Gespräch mit der Rheinischen Post äußerte der 30-Jährige den Wunsch, seine Borussia-Karriere noch um ein paar Jahre zu verlängern. "Jeder weiß, dass ich mich sehr heimisch hier fühle. Ich bin sehr verbunden mit dem Verein. Es wäre perfekt, wenn ich noch ein paar Jahre dranhängen könnte", sagte Herrmann.

Max Eberl wird in den kommenden Wochen sicher ein paar schwere Entscheidungen treffen müssen, dazu gehört auch die um die Zukunft des Routiniers. Sein Vertrag endet im Sommer 2022 und auch wenn Herrmann die Bereitschaft signalisiert, gern bei der Borussia bleiben zu wollen, ist der entscheidende Faktor, wie so oft, das liebe Geld.

Noch dazu ist die Frage, welche Rolle Herrmann sportlich für die Entwicklung der Borussia spielen kann. Auf seiner rechten Außenbahn erhält momentan zumeist Jonas Hofmann den Vorzug. Auch der 18-jährige US-Amerikaner Joe Scally ist fest in der Gladbacher Zukunft eingeplant, übernimmt aber immerhin zumeist den defensiveren Part auf der Außenbahn.

Herrmann kann jedoch weiterhin, wie aktuell, ein Impulsgeber von der Bank sein. In dieser Saison war das zumeist die Rolle des Rechtsaußen. Herrmann wurde in der Bundesliga in zehn von zwölf Spielen eingesetzt, kam dabei siebenmal von der Bank. Dem 30-Jährigen gelangen dabei im Spiel gegen Arminia Bielefeld zwei Assists. Auf ein Tor wartet Herrmann in der aktuellen Saison noch.

Die Gladbacher Fans würden sich sicher freuen, den Borussia-Veteranen weiterhin für die Fohlen auflaufen zu sehen. Für das Rheinische Derby beim 1. FC Köln steht Herrmann wie bereits seit 13 Jahren für die Borussia bereit.

facebooktwitterreddit