Opta-Prognose: So sieht die Bundesliga-Tabelle am Saisonende 22/23 aus

Simon Zimmermann
Die wahrscheinlichste Bundesliga-Endtabelle 22/23
Die wahrscheinlichste Bundesliga-Endtabelle 22/23 /
facebooktwitterreddit
Zurück
1 von 6
Weiter

Die Bundesliga ist zurück. Mit dem 16. Spieltag startet das Oberhaus nach der WM-Pause in die zweite Saisonhälfte. Wie geht es an den letzten 19 Spieltagen weiter, wer landet ganz oben, wer schafft die Europa-Quali - und wer muss den Gang in Liga zwei antreten?

Die Daten-Experten von Opta haben die Wahrscheinlichkeiten ausgerechnet und prognostiziert, wo die 18 Klubs in der Abschlusstabelle landen könnten.


Im Opta-Modell wird für jeden Klub die Wahrscheinlichkeit für jede Endplatzierung in der Tabelle ausgerechnet. Die Spielergebnisse werden anhand der Opta-Mannschaftsranglisten und der Quoten auf den Wettmärkten prognostiziert. Diese beruhen auf den aktuellen und historischen Mannschaftsleistungen. Anhand der Daten werden die Spielausgänge tausende Male simuliert. Am Ende sieht das Modell, wie häufig ein Team die Saison auf einem bestimmten Tabellenplatz abgeschlossen hat, um die endgültige Prognose zu erstellen.

Wichtig: In der prognostizierten Endtabelle landen die Klubs auf ihren wahrscheinlichsten Tabellenplätzen in Relation zu den anderen Teams. Heißt: Union Berlin steht z.B. auf Rang sechs, obwohl die Wahrscheinlichkeit für Platz fünf höher prognostiziert ist. Die Teams davor haben aber eine insgesamt höhere Wahrscheinlichkeit auf den ersten fünf Plätzen zu landen.


facebooktwitterreddit