90min
DFB-Team

Wegen Monaco-Wechsel: Auch Jakobs sagt Olympia ab

Stefan Janssen
Ismail Jakobs
Ismail Jakobs / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Stefan Kuntz muss die nächste Absage für die Olympische Spiele verkraften: auch Ismail Jakobs wird nicht mit nach Tokio fahren. Das teilte der DFB am Montagabend mit. Der Grund ist der Wechsel des gebürtigen Kölners zur AS Monaco, der ebenfalls am Montag offiziell gemacht wurde.

Die deutsche Mannschaft besteht somit nur noch aus 18 Spielern, wovon drei Torhüter sind - bis zu 22 wären möglich gewesen. Bereits am vergangenen Freitag hatten Josha Vagnoman vom HSV verletzungsbedingt und Niklas Dorsch nach seinem Wechsel zum FC Augsburg abgesagt. Dafür konnte Kuntz noch Ragnar Ache aus Frankfurt und den Freiburger Keven Schlotterbeck nachnominieren.

Für Jakobs gibt es nun so kurzfristig keinen Ersatz mehr. Kuntz hatte schon im Rahmen der Nominierung beklagt, dass die Abstellungsbereitschaft gerade bei den größeren Bundesliga-Vereinen nicht groß gewesen sei. Für Olympia besteht keine Pflicht.

Das Team Deutschland ist am Montag in Frankfurt zusammengekommen und wird am Dienstag Richtung Tokio abheben. Am 22. Juli beginnt das Turnier gegen Brasilien, die weiteren Gruppengegner sind Saudi-Arabien und die Elfenbeinküste.

facebooktwitterreddit