90min
1. FC Köln

Wechsel perfekt: Köln lässt Jakobs nach Monaco ziehen

Jan Kupitz
Ismail Jakobs wechselt zur AS Monaco
Ismail Jakobs wechselt zur AS Monaco / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Wechsel ist endgültig perfekt: Ismail Jakobs verlässt den 1. FC Köln nach insgesamt neun Jahren und schließt sich der AS Monaco an.


Es war klar, dass der Effzeh in diesem Sommer ein oder zwei vielversprechende Spieler abgeben wird, um das benötigte Transferplus zu erzielen. Während die Verhandlungen mit dem VfL Wolfsburg bezüglich Sebastiaan Bornauw weiterhin am Laufen sind, wurde mit Monaco relativ schnell eine Einigung erzielt. Laut verschiedenen Medienberichten bezahlen die Franzosen zwischen 6,5 und 7,5 Millionen Euro für Jakobs, der in der Domstadt ursprünglich noch bis 2024 unter Vertrag stand.

Der Wechsel sei vor allem Jakobs' Wunsch, erklärte Geschäftsführer Alexander Wehrle: "Er möchte den nächsten Schritt machen und sich auf internationalem Niveau mit der Chance auf die Teilnahme an der Champions League etablieren. Das ist nachvollziehbar, auch wenn man ein Eigengewächs wie Iso ungerne ziehen lässt. Wir wünschen ihm alles Gute und ganz viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung."

"Der FC wird immer mein Heimatverein bleiben", stellte Jakobs klar. "Gleichzeitig bin sehr froh darüber, dass mir der Verein den Schritt ermöglicht hat, jetzt nach Monaco zu gehen." Der 21-Jährige unterschreibt in Monaco einen Vertrag bis 2026.

facebooktwitterreddit