Neuhaus bestätigt WM-Aus: "Wird sich zeitlich nicht ganz ausgehen"

Dominik Hager
Florian Neuhaus peilt sein Comeback im Jahr 2023 an
Florian Neuhaus peilt sein Comeback im Jahr 2023 an / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Aus und vorbei! Florian Neuhaus wird nicht zur WM fahren. Der Gladbach-Star wird nicht rechtzeitig fit, nachdem er sich am 11. September einen Anriss im hinteren Kreuzband zugezogen hatte. Zwar musste der Mittelfeldspieler nicht operiert werden, jedoch kommt das Turnier in Katar zu früh.


Selbst wenn es sich nur um einen Anriss handelt, ist mit einer Kreuzbandverletzung nie zu spaßen. Teilweise fallen die Spieler über ein halbes Jahr aus, was das Beispiel Leroy Sané bestätigt. Ganz so schlimm wird es für Florian Neuhaus wohl nicht kommen, jedoch sind Hinrunde und WM für den 25-Jährigen gelaufen.

Im Gespräch mit Sky zeigte sich der Akteur dennoch positiv und zufrieden mit dem Verlauf. "Mir geht es sehr gut. Ich war schon wieder das erste Mal im Lauftraining. Das war für mich etwas ganz Besonderes, den Rasen wieder unter den Füßen zu spüren, leider noch nicht in Fußballschuhen", beschrieb er den Status Quo (via Bild).

Einen Comeback-Termin hat er angesichts des günstigen Verlaufs auch schon ungefähr ins Auge gefasst. "Es sind jetzt knapp sechs Wochen herum, das Knie reagiert nicht, es ist keine Schwellung drin, ich habe keine Schmerzen. Ich hoffe, dass ich dann im neuen Jahr wieder angreifen kann", erklärte er. Auf dem MRT-Bild habe man zudem gesehen, "dass sich die beiden Enden wieder gefunden habe" und alles "gut zusammen wächst".

Neuhaus bestätigt WM-Aus: "Wird zeitlich nicht ganz hinhauen"

Eigentlich klingen seine Ausführungen ja so, als wäre sogar ein früheres Comeback möglich. Dieses wird es allerdings nicht geben. "Es gab Kontakt mit Hansi Flick, wir haben die Situation so besprochen, wie sie ist. Die WM steht vor der Tür. Das wird leider zeitlich nicht ganz hinhauen", stellte er klar. Für den Spieler war trotz kleiner Hoffnungen eigentlich immer klar, dass sich das nicht mehr ausgeht. Bei einer solchen Verletzung stehe jedenfalls "die Gesundheit im Vordergrund".

Nach der WM geht es schließlich gleich wieder weiter mit Bundesliga-Fußball. Das verletzungsgebeutelte Gladbach braucht die Dienste von Neuhaus unbedingt, nachdem das Team infolge eines guten Starts zuletzt etwas federn ließ.


Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit