90min
Listen

Neues Logo - neues Glück? 9 krasse Änderungen des Vereinswappens

Von Stefan Janssen
Jan 19, 2021, 2:48 PM GMT+1
Juventus und Manchester City haben ihre Logos verändert.
Juventus und Manchester City haben ihre Logos verändert. | Visionhaus/Getty Images
facebooktwitterreddit

Inter Mailand will seine Marke stärken und dafür offenbar unterem anderem das Vereinslogo ändern. Andere Vereine haben es Inter schon vorgemacht, zum Beispiel Konkurrent Juventus. Eine internationale Marke aufzubauen muss aber nicht unbedingt der Grund für eine Änderung sein: Manche Vereine haben einfach eine sehr komische Schreibweise ihres eigenen Namens im Wappen.

1. Juventus

Visionhaus/Getty Images

Inter eifert bei seinem wahrscheinlich bald präsentierten neuen Logo dem großen Konkurrenten aus Turin nach. Schon 2017 hat Juventus das ovale Logo mit den ikonischen schwarz-weißen Streifen gegen ein J mit einem Strich daneben ausgetauscht, um eine globale Marke zu erschaffen. Spätestens mit der Ankunft von Cristiano Ronaldo dürfte es geklappt haben.

2. Hellas Verona

Eine Marke erschaffen oder vereinfachen, das hat auch Hellas Verona im vergangenen Jahr gemacht. Die ovale Form mit den gelb-blauen Streifen wurde entfernt, stattdessen stellen das Logo nur noch die beiden Mastiffköpfe und die Scaliger-Leiter da.

3. Manchester City

Visionhaus/Getty Images

1997 verabschiedete sich Manchester City vom runden Design des Logos, weil es sich nicht als Marke registrieren ließ. Stattdessen gab es eben das Logo mit dem Adler und dem lateinischen Schriftzug "Superbia in Proelio", also "Stolz im Kampf". 2016 ging es dann aber zurück zur modernisierten Fassung der runden Variante. Grund war auch, die Verbundenheit der Klubs der City Football Group zu zeigen, deren Logos alle rund und mit himmelblauer Farbe bestückt sind.

4. FC Chelsea

Visionhaus/Getty Images

Beim FC Chelsea gab es im Laufe der Vereinsgeschichte ständig irgendwelche leichte Änderungen oder komplett neue Designs. Das aktuelle Logo gibt es seit 2005 und wurde anlässlich des 100-jährigen Jubiläums eingeführt. Der Löwe ist seit 1952 aber immer fester Bestandteil gewesen und verweist auf das Wappen des damaligen Klub-Präsidenten.

5. West Ham United

Catherine Ivill - AMA/Getty Images

Bei der Wahl des neuen Logos beim Umzug ins neue Stadion 2016 ging bei West Ham United der Trend ins schlichtere. Der Schriftzug unterhalb des Logos sowie die Burg hinter den gekreuzten Hämmern wurde entfernt. Dafür wurde aus Gründen der Internationalisierung der Schriftzug "London" hinzugefügt.

6. VfL Wolfsburg

JOHN MACDOUGALL/Getty Images

Abgebildet ist hier das alte Logo des VfL Wolfsburg. Es wurde 2002 zur Eröffnung der neuen Arena verändert: Seither gibt es ein helleres Grün und keine Zinnen mehr auf dem W. Und genau das stört die Fans: Die Zinnen symbolisieren die Verbundenheit mit der Stadt Wolfsburg und dessen Logo und wollen die Anhänger gerne zurück.

7. Hertha BSC

TOBIAS SCHWARZ/Getty Images

Wer heute noch "Hertha BSC Berlin" sagt, macht sich bei Fußball-Nerds schnell zum Volltrottel. Hertha, Berliner-Sport Club Berlin klingt auch irgendwie doof. Witzigerweise nannte sich der Hauptstadtklub von 1999 bis 2012 aber selbst so, als er eben jenen Schriftzug in einen Kreis um die ikonische Fahne packte. Gott sei Dank wurde das zum 120. Geburtstag wieder abgeschafft.

8. SpVgg Greuther Fürth

TF-Images/Getty Images

Weil die SpVgg Greuther Fürth aus einer Fusion entstand, gab es einige Zeit ein Logo-Mischmasch aus den ursprünglichen Vereinen mit Kleeblatt aus Fürth und dem Holzschuh aus Vestenbergsgreuth. Weil der Verein aber sowieso nur für seinen Glücksbringer bekannt ist, gibt es seit 2017 wieder ein Logo ganz allein mit dem Kleeblatt.

9. Tottenham Hotspur

Visionhaus/Getty Images

Ein junger Hahn gehört schon immer zum Logo der Spurs, seit 1967 steht er auch auf einem Ball. Das damalige Wappen erinnert auch am ehesten an das heutige, auf dem der Hahn ebenfalls seit 2006 alleinstehend auf einem Ball zu sehen ist. Zwischendurch hatte es ein paar Abwandlungen geben, zum Beispiel durch rote Löwen auf dem Ball.

facebooktwitterreddit