90min

Medien: Tauschen Granit Xhaka und Christian Eriksen die Klubs?

Nov 17, 2020, 3:05 PM GMT+1
Christian Eriksen
Ein Bild aus früheren Zeiten: Eriksen gegen Xhaka in der Premier League | Visionhaus/Getty Images
facebooktwitterreddit

Woran merkt man, dass sich eine neue Transferperiode nähert? Genau - an der steigenden Frequenz von Wechselgerüchten rund um den Globus. Noch sind es etwas mehr als sechs Wochen, bis die Klubs wieder auf Shopping-Tour gehen können. Doch jetzt schon überschlagen sich beinahe täglich die Rumore über diesen oder jenen Spieler. Wie bei Inter Mailands Dänen-Legionär Christian Eriksen.

Arsenals Arteta will Spielkunst im Mittelfeld

Denn bis vor kurzem waren die von José Mourinho trainierten Spurs aus Tottenham ein heißer Kandidat auf eine Verpflichtung (und somit Rückholaktion) des 28-jährigen Skandinaviers. Doch nun könnte ihnen Stadt-und Ligarivale FC Arsenal in die Parade fahren.

Denn die wiederum suchen nach dem Quasi-Aus von Mesut Özil, der mittlerweile nur noch dabei ist, statt mittendrin, einen Ersatz für den spiel- aber nicht immer sehr laufstarken deutschen Ex-Nationalspieler. Ein Typ wie Eriksen würde von daher perfekt ins Anforderungsprofil passen.

Inters Conte will Muskeln im Mittelfeld

Und wie es das Schicksal so will, sucht der Trainer der Nerazzurri, Antonio Conte, schon seit längerem einen stabilen, kampfstarken Mittelfeldspieler. Also so ziemlich das Gegenteil zu dem eher mit der feinen Klinge fechtenden Eriksen. Da sich Inter bei der Anfrage nach Chelseas N'Golo Kanté eine Abfuhr eingehandelt hat, sollt sich der Fokus der Lombarden nun auf Granit Xhaka vom FC Arsenal richten. Der frühere Gladbacher würde die von Conte eingeforderten Attribute mitbringen.

Gunners und Nerazzurri angeblich schon im Austausch

Und so ergibt sich ein - im heutigen Sprachgebrauch - Match (im Sinne von Übereinstimmung). Und der italienische Corriere dello Sport (via sportbible.com) will sogar schon darüber Hinauslaufendes erfahren haben. Nämlich dass beide Klubs, Inter und Arsenal, in dieser Doppel-Personalie bereits miteinander in Kontakt getreten seien. Eriksen zurück nach London, Xhaka zum ersten Mal nach Italien. Dieser Deal riecht nach Vollendung. Aber noch werden wir mindestens sechs Wochen auf Vollzug warten müssen. Die Zeit dahin überbrücken sicherlich noch ein paar neue Gerüchte.

facebooktwitterreddit