90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Medien: Rangnick übernimmt beim AC Mailand in Doppelfunktion

Ralf Rangnick
Offiziell dementiert Ralf Rangnick (noch), dass er sich mit Milan geeinigt hat | TF-Images/Getty Images

Ralf Rangnick und der AC Mailand - wird es jetzt richtig ernst? Verschiedene Medien berichten über eine endgültige Einigung, der 63-Jährige übernehme demnach ab der kommenden Saison in Doppelfunktion als Trainer und Sportdirektor bei der Rossoneri.

Das Gerücht, dass Milan Ralf Rangnick als neuen starken Mann beim AC installieren will, hält sich schon seit Monaten. Bislang dementierten beide Seiten, nach Berichten von Sky Italia und dem britischen Guardian, soll der Deal aber bereits fix sein. Rangnick selbst dementierte gegenüber Sport1 jedoch und antwortete auf die Frage, ob es bereits eine Einigung gibt mit "Nein". Dennoch scheint es sehr wahrscheinlich, dass der "Head of International Relations and Scouting" des RB-Fußballimperiums ab der neuen Saison in Italien anheuert.

Trainer Pioli muss gehen - Maldini soll nur noch Klub-Botschafter sein

Der aktuelle Trainer, Stefano Pioli müsste demnach seinen Posten räumen und auch Klub-Legende Paulo Maldini müsste zumindest degradiert werden. Rangnick soll nicht nur Chefcoach werden, sondern auch Maldinis Posten als Technischer Direktor übernehmen. Maldini soll dann nur noch als Klubbotschafter arbeiten. Eine Rolle, die der 52-Jährige wohl nicht akzeptieren will: "Ich werde niemals eine Rolle mit reinem Image spielen", wird Maldini zitiert.

Paolo Maldini
Paolo Maldini ist derzeit noch Technischer Direktor bei Milan | Paolo Bruno/Getty Images

Rangnick soll ab der neuen Saison dem Traditionsklub wieder zu altem Glanz verhelfen. Derzeit rangiert Milan acht Spieltage vor Saisonende auf dem siebten Tabellenplatz. Damit ist zwar die Europa League greifbar, eine Rückkehr in die Champions League erscheint angesichts von 17 Zählern Rückstand auf den Vierten Atalanta Bergamo unrealistisch.