90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Max Kruse möchte zurück in die Bundesliga und schließt auch eine Werder-Rückkehr nicht aus

Max Kruse
Kruses Weg führt womöglich zurück in die Bundesliga | Soccrates Images/Getty Images

Nach gerade einmal einem Jahr im Ausland möchte der ehemalige Werder-Star Max Kruse nach seiner Kündigung bei Fenerbahce Istanbul nun zurück in die Bundesliga. Das kündigte der 32-Jährige am Sonntag bei Sky90 an und schloss dabei auch eine Rückkehr an die Weser nicht gänzlich aus.

Während Kruse bezüglich seines Auslandaufenthaltes offen und ehrlich zugab, dass vor allem der finanzielle Aspekt einen entscheidenden Faktor gespielt habe, so sei das Geld nun nur noch Nebensache. "Ich glaube, dass ich für fast alle Klubs in der Bundesliga bezahlbar bin", betonte der Ex-Nationalstürmer und katapultierte sich somit kurzerhand selbst auf das heiße Pflaster des Transfermarkts.

Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich meine Zukunft in der Bundesliga sehen.

Max Kruse im TV-Talk Sky90

Kruse vor Rückkehr zum SV Werder?

Seine Kündigung in der Türkei war die logische Schlussfolgerung auf mehrere ausstehende Gehaltszahlungen. Keine Seltenheit in der Süper Lig. Der raffinierte Linksfuß fühlt sich noch immer äußerst fit, möchte seine Karriere definitiv fortsetzen. Am liebsten in der Bundesliga. Wo, werde man sehen. Entscheidend sei, dass der Klub zu ihm passt.

Florian Kohfeldt, Max Kruse
Werder-Trainer Kohfeldt würde eine Rückkehr von Leistungsträger Kruse tierisch freuen | TF-Images/Getty Images

Der Klub, bei dem sich der Offensivstratege zuletzt besonders ins Rampenlicht schoss, heißt Werder Bremen. Und genau dieser Klub hat nun in der Relegation wider Erwarten gar die Chance auf den Klassenerhalt. Trainer Florian Kohfeldt schnitt in der vergangenen Saison, als man samt Kruse noch um die Europa League kämpfte, das gesamte Spiel auf ihn zu. Seinen ehemaligen Kapitän würde der 37-jährige Fußballlehrer mit offenen Armen empfangen.

All zu viel Hoffnung machte der den grün-weißen Fans jedoch nicht. "Ich würde nie etwas ausschließen, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht die größte", kommentierte Kruse die Frage nach einer potenziellen Rückkehr an den Osterdeich.

Kruses Leistungsdaten in der Bundesliga

  • 250 Spiele: 74 Tore, 68 Assists
  • 85 Ligaspiele für Werder: 32 Tore, 26 Assists
  • 66 Ligaspiele für Gladbach: 23 Tore, 20 Assists
  • 34 Ligaspiele für Freiburg: 11 Tore, 8 Assists
  • 33 Ligaspiele für St. Pauli: 2 Tore, 6 Assists
  • 32 Ligaspiele für Wolfsburg: 6 Tore, 8 Assists

Vergangene Woche hielt sich der Angreifer in Stuttgart auf. Seine Instagram-Story ließ zumindest einen Kontakt zum Aufsteiger VfB Stuttgart vermuten. Die gesamte Aktion war allerdings nur ein "sozialer Prank", der der Aufmerksamkeit für die Hilfsorganisation "Viva con Agua" diente.