"Pure Leidenschaft" - Die Netzreaktionen zu Marokkos Sensationserfolg über Belgien

Dominik Hager
Marokko hat Belgien mit 2:0 bezwungen
Marokko hat Belgien mit 2:0 bezwungen / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Superstar Kevin de Bruyne zeigte sich angesichts der alternden belgischen Mannschaft schon vor der Partie gegen Marokko skeptisch, was die eigenen Titelchancen betrifft. Nach dem Match muss man nun konsternieren: Der Man-City-Profi hatte offenbar Recht. Die Roten Teufel haben gegen Marokko mit 0:2 verloren und stehen mit dem Rücken zur Wand. Die Nordafrikaner werden ihrer Rolle als Geheimtipp mehr und mehr gerecht.


Es ist die WM der Überraschungen! Nach den Siegen von Saudi Arabien gegen Argentinien, Japan gegen Deutschland und Costa Rica gegen Japan, hat nun Marokko gegen Belgien für einen Paukenschlag gesorgt. Die Nordafrikaner haben mit ihrem leidenschaftlichen Fußball einiges an Respekt verdient und werden völlig zu Recht im Netz gefeiert. Der ein oder andere hofft nun, dass Deutschland gegen Spanien auf den Zug der aufmüpfigen “Außenseiter“ aufspringt und Spanien besiegt.

Aufgrund von Stars wie de Bruyne, Lukaku oder Hazard wird in Belgien seit Jahren von einer Goldenen Generation gesprochen, die jedoch den Erwartungen nie so ganz gerecht wurde. Nun stellt sich die Frage, ob das Ende dieser mit dem heutigen Tag gekommen ist.


Alles zur WM bei 90min:

facebooktwitterreddit