DFB-Team

Kurztrainingslager soll DFB-Team letzten WM-Schliff verleihen: Ein bewährtes Erfolgsrezept

Dominik Hager
Hansi Flick steht vor seiner ersten WM als Cheftrainer
Hansi Flick steht vor seiner ersten WM als Cheftrainer / Markus Gilliar/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Qualifikation ist absolviert, die Gruppen sind ausgelost und die WM 2022 rückt auch schon so langsam ins nähere Blickfeld. Am 24. November wird es für das DFB-Team gegen Japan ernst, was bedeutet, dass die Mannschaft laut Regularien spätestens am 19. November vor Ort eingetroffen sein muss. Zuvor soll laut BILD-Informationen noch ein Kurz-Trainingslager eingeschoben werden.


Eine WM im November bringt rein terminlich einige Tücken mit sich. Dies betrifft vor allem die Vorbereitung, die ja inmitten der Saison eingeschoben werden muss. Das deutsche Team lässt es sich aber nicht nehmen, kurz vor dem Auftakt in Katar noch ein gemeinsames Trainingslager zu absolvieren. Dieses soll vom 14. bis zum 17. November im Meydan Hotel in Dubai aufgeschlagen werden.

Flick baut auf Bayern-Erfolgsrezept

Hansi Flick hat sich für diese Maßnahme entschieden, um den Teamgeist zu stärken, der ein Schlüsselelement für den späteren Turnierverlauf darstellen soll. Der Nationaltrainer weiß aus eigener Erfahrung, wie viel ein solches Trainingslager vor einem Turnier bringen kann.

Vor dem Champions-League-Triumpf der Bayern 2020 in Lissabon haben die Münchner ebenfalls ein viertägiges Camp abgehalten. BILD-Angaben zufolge sind sich alle Beteiligten einig darüber, dass hier der Grundstein für den Gewinn des Henkelpotts gelegt wurde.

Na dann kann bei der WM 2022 ja eigentlich nichts mehr schief gehen.


Alles zur WM 2022 bei 90min

facebooktwitterreddit