Bundesliga

Kickbase: Tipps, Tricks & interessante Spieler vor dem Bundesliga-Start

Simon Zimmermann
Julian Nagelsmann dürfte keine Zeit für Kickbase haben
Julian Nagelsmann dürfte keine Zeit für Kickbase haben / CHRISTOF STACHE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Wochenende startet die neue Bundesliga-Saison. Heißt auch: es ist wieder Fußball-Manager-Zeit. Wir haben die wichtigsten Tipps und die heißesten Kandidaten für die letzten Kader-Verbesserungen in deinem Kickbase-Team parat:

Allgemeine Tipps

  • Unbedingt auf der Höhe sein, um auf Formtiefs, Verletzungen und Sperren reagieren zu können
  • Traden ist bei Kickbase sehr wichtig. Der Marktwert der Spieler wird nicht nach den Spieltagspunkten bewertet, sondern nach dem Nachfrageverhalten der User. Günstig kaufen und teuer verkaufen heißt das Motto!
  • Auf dem Transfermarkt sind durchschnittlich zwischen zehn und 20 Spieler zur Verfügung. Ist ein interessanter Kandidat drauf, heißt es schnell handeln. Mit dem Wunschlisten-Tool kann man für beliebig viele Spieler Push-Nachrichten erhalten, sobald diese auf dem Transfermarkt verfügbar sind
  • Empfehlung: Zweimal am Tag in die App reinschauen. Damit bekommt man ab dem 11. Tag den sog. Auflaufbonus von 100.000. Über die Saison hinweg eine wichtige Einnahmequelle
  • Bei Spielern, von denen man überzeugt ist, dass ihr Marktwert weiter steigen wird, muss man auch mal über Marktwert bieten. Als Faustregel gilt: ruhig zehn Prozent mehr
  • Man sollte sich ein Stammteam aufbauen, mit dem man die komplette Saison plant. Dabei gilt es zu beachten, dass offensiv ausgerichtete Spieler in der Regel mehr Punkte bringen. Also im Allgemeinen z.B. lieber torgefährliche Mittelfeldspieler kaufen als nur auf Sechser bauen. Bei Torhütern sollte man eher etwas sparsamer sein. Keeper, die ein wenig mehr Schüsse aufs Tor bekommen, können gute Punkte bescheren. Aber Vorsicht: sollte deren Team zu viel verlieren, wirkt sich das negativ aus
  • Nach "falschen" Positionen schauen. Hin und wieder werden Spieler beispielsweise als Abwehrspieler geführt, die eigentlich im Mittelfeld spielen. Oder Mittelfeldspieler, die vom Trainer im Sturm eingesetzt werden. Da Tore die meisten Punkte geben und ein Treffer eines Abwehrspielers/Mittelfeldspielers mehr zählt, kann man von "falschen" Positionen gut profitieren

Transfer-Tipps bei Kickbase vor dem Bundesliga-Start

Klar, die großen Stars kennt jeder - und sind entsprechend teuer. Mit einem Lewandowski oder Haaland im Sturm, sind Punkte garantiert. Bei unseren Tipps werfen wir aber ein Blick darüber hinaus, auf Youngster, die ihren Marktwert in dieser Saison erheblich steigern können und weniger bekannte Bundesliga-Kicker, die jedem Kader gut zu Gesicht stehen würden.

Diese Youngster sollte man im Blick haben

  • Joe Scally (Gladbach) - Marktwert: 4.701.025 Euro (+151,7% in der letzten Woche)
  • Josip Stanisic (FC Bayern) - Marktwert: 3.840.495 Euro (+163,2%)
  • Fabio Blanco (Eintracht Frankfurt) - Marktwert: 4.420.903 Euro (-2,4%)
  • Georginio Rutter (TSG Hoffenheim) - Marktwert: 3.647.255 Euro (+135,5%)
  • Jonathan Burkardt (Mainz 05) - Marktwert: 6.945.159 Euro (+29%)
  • Marton Dardai (Hertha BSC) - Marktwert: 7.383.131 Euro (+24,3%)
  • Angelo Stiller (TSG Hoffenheim) - Marktwert: 3.691.341 Euro (-18,8%)

Marktwerte Stand: 12.8., 19 Uhr

Bei Scally und Stanisic kann man gut vor dem 1. Spieltag zugreifen. Beide haben gute Chancen am Freitagabend im direkten Duell in der Startelf ihrer Teams zu sehen. Bis auf Blanco, der als langfristige Investition gesehen werden muss, sind die anderen Kandidaten potenzielle Stammspieler ihrer Teams. Mit Dardai sichert man sich einen offensivstarken Verteidiger. Bei U21-Europameister Burkardt gibt es die Hoffnung, dass er sein enormes Talent in dieser Saison konstanter auf den Platz bringt.

Auf diese Spieler lohnt ein genauer Blick

Torhüter

  • Alexander Schwolow (Hertha BSC) - Marktwert: 11.423.308 Euro (+4,3%)
  • Manuel Riemann (VfL Bochum) - Marktwert: 8.642.969 Euro (+16,5%)
  • Florian Müller (VfB Stuttgart) - Marktwert: 12.581.680 Euro (+7,3%)
  • Mark Flekken (SC Freiburg) - Marktwert: 10.217.883 Euro (+8,2%)

Abwehr

  • Dedryck Boyata (Hertha BSC) - Marktwert: 9.278.248 Euro (-18,9%)
  • Felix Passlack (BVB) - Marktwert: 4.185.167 Euro (+128,5%)
  • David Raum (TSG Hoffenheim) - Marktwert: 8.457.471 Euro (+5%)
  • Mohamed Simakan (RB Leipzig) - Marktwert: 13.300.640 Euro (+1%)

Mittelfeld

  • Salih Özcan (1. FC Köln) - Marktwert: 2.505.931 (+104%)
  • Kevin-Prince Boateng (Hertha BSC) - Marktwert: 9.430.153 Euro (+2,6%)
  • Jae-sung Lee (Mainz 05) - Marktwert: 6.172.819 Euro (-20,9%)
  • Giovanni Reyna (BVB) - Marktwert: 24.087.113 Euro (-1,5%)
  • Jacob Bruun Larsen (TSG Hoffenheim) - Marktwert: 1.318.573 Euro (-1,8%)

Sturm

  • Branimir Hrgota (Greuther Fürth) - Marktwert: 8.368.074 Euro (+3,3%)
  • Janni Serra (Bielefeld) - Marktwert: 4.410.210 Euro (-25,3%)
  • Brian Brobbey (RB Leipzig) - Marktwert: 7.491.079 Euro (-26%)
  • Andreas Voglsammer (Union Berlin) - Marktwert: 6.056.393 Euro (+18,2%)
facebooktwitterreddit