Europa League

Pressestimmen zur Europa League: "Fußball-Deutschland verneigt sich vor Eintracht Frankfurt!"

Daniel Holfelder
Die Eintracht feiert den Finaleinzug
Die Eintracht feiert den Finaleinzug / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt hat es geschafft! Die Hessen haben das Rückspiel gegen West Ham United mit 1:0 gewonnen und ziehen nach dem 2:1-Erfolg im London Stadium nach 42 Jahren erstmals wieder in ein europäisches Finale ein. Die Reaktionen der Presse fallen beinahe so euphorisch aus wie die Final-Party der Fans nach dem Spiel. Auf der Insel herrscht Ernüchterung.


Pressestimmen aus Deutschland:

Kicker: "Frankfurt steht im Europa-League-Finale! SGE bezwingt dezimiertes West Ham im Rückspiel. Eintracht Frankfurt empfing West Ham im Halbfinal-Rückspiel der Europa League, um sich den Einzug ins erste europäische Endspiel seit 1980 zu sichern. Die ganze Mainmetropole war bereit für einen historischen Fußballabend, welchen die Eintracht nach einem frühen Verletzungsschock mit einem Heimsieg krönte."

Bild: "Ihr seid pöttlich! Fußball-Deutschland verneigt sich vor Eintracht Frankfurt! 1:0 im Halbfinal-Rückspiel der Europa League gegen West Ham United (Hinspiel 2:1). Um 22:54 Uhr ist der Traum wahr: F-I-N-A-L-E! Am 18. Mai steigt das Endspiel in Sevilla. 25 Jahre nach dem letzten deutschen Sieg in diesem Wettbewerb durch Schalkes Eurofighter kann endlich wieder eine Bundesliga-Mannschaft diesen Pott holen. Wäre das schön…"

Hessenschau: "Finale! Eintracht träumt weiter vom Titel. Eintracht Frankfurt darf in Sevilla um den Titel der Europa League spielen. Die Hessen gewannen auch das Rückspiel gegen West Ham und stehen verdient im Finale. Die Entscheidung fällt früh in der Partie."

FAZ: "Die Eintracht besiegt West Ham United nochmal und steht im Finale der Europa League. Der Jubel kennt keine Grenzen. Trainer Oliver Glasner bittet um Nachsicht für das Verhalten der Frankfurter Fans."

Eurosport: "Eintracht Frankfurt bezwingt West Ham United erneut und zieht ins Endspiel ein. Das Fußball-Märchen geht tatsächlich weiter: Eintracht Frankfurt steht im Finale der Europa League. Die SGE, die West Ham United bereits im Hinspiel 2:1 bezwungen hatte, entschied auch das Rückspiel für sich. 1:0 (1:0) endete das zweite Duell mit den Engländern. Rafael Borré erzielte den einzigen Treffer des Spiels (26.). Neun Minuten zuvor hatte West Hams Aaron Cresswell die Rote Karte gesehen."

Sport1: "Finale! Eintracht nutzt VAR-Rot eiskalt. Eintracht Frankfurt zieht in das Finale der Europa League ein und profitiert vom VAR-Rot gegen West Ham. Martin Hinteregger erlebt einen frühen Schock. Der Titeltraum lebt! Eintracht Frankfurt steht nach dem 1:0 (1:0) im Halbfinal-Rückspiel gegen West Ham United im Finale der Europa League. Rafael Borré (29.) wurde zum Helden des Rückspiels. Es ist die erste internationale Finalteilnahme für den Verein seit 1980 und dem Sieg im UEFA-Pokal.

Frankfurter Neue Presse: "Wahnsinn in Frankfurt! Eintracht schlägt West Ham und steht im Europa-League-Finale"

Sportschau.de: "Eintracht im Europa-League-Finale - Frankfurt träumt weiter vom Titel. Eintracht Frankfurt darf in Sevilla um den Titel der Europa League spielen. Die Hessen gewannen auch das Rückspiel gegen West Ham und stehen verdient im Finale. Die Entscheidung fällt früh in der Partie."

Pressestimmen aus England:

BBC: "Frankfurt beendet West Hams Europa-Traum. Für West Ham ist der Traum von Europa vorbei. Im Halbfinale der Europa League scheitert man an Eintracht Frankfurt, das im Finale auf die Rangers trifft. Sowohl Verteidiger Aaron Cresswell als auch Trainer David Moyes werden in einer hitzigen Nacht in Deutschland des Feldes verwiesen, in der es West Ham nicht schafft, ein rein britisches Finale zu erreichen."

90min UK: "Die Europa-Reise der Hammers ist zu Ende. Frankfurt sicherte sich am Donnerstag mit einem 1:0-Sieg gegen West Ham den Einzug ins Finale der Europa League und gewann beide Spiele insgesamt mit 3:1. Eine ohnehin schon schwierige Aufgabe wurde für die Hammers fast unlösbar, als Aaron Cresswell früh des Feldes verwiesen wurde und Rafael Borre kurz darauf für Frankfurt traf, um die Hoffnungen der Ost-Londoner auf das Finale in Sevilla zu zerstören - auch wenn der deutsche Sieg nicht ungefährdet war."

Guardian: "Cresswell und Moyes sehen Rot, Frankfurt zieht ins Finale ein. Die Enttäuschung war zu groß, als dass West Ham sie hätte ertragen können. Sogar David Moyes hatte die Kontrolle verloren, als eine demoralisierende Nacht tief in den deutschen Wäldern zu Ende ging. An ein heroisches Comeback war schon lange nicht mehr zu denken, und so sehr Moyes' Mannschaft auch kämpfte, nachdem sie mit zehn Mann in Rückstand geraten war, nichts verdeutlichte ihren Mangel an Gelassenheit mehr als der Anblick ihres Trainers, der einsam den Tunnel hinunterschlenderte, nachdem er in der Schlussphase Rot für sein Verhalten gegenüber einem Balljungen gesehen hatte."

Sun: "David Moyes wird des Feldes verwiesen, während die Hammers mit 10 Spielern das Halbfinale der Europa League verpassen."

Telegraph: "David Moyes und Aaron Cresswell mit Platzverweis: West Hams Europa-League-Traum in Frankfurt geplatzt. Die Erinnerungen an dieses europäische Abenteuer werden für West Ham United, das in den letzten Monaten mit so viel Freude und Vergnügen über den Kontinent gereist ist, für lange Zeit nicht verblassen. Aber die Nacht, in der der Traum geplatzt ist, sollte man irgendwann ganz hinten im Gedächtnis abspeichern, damit man nie wieder daran denken muss."


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles zur Eintracht bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Europa-League-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit