90min
Bundesliga

Hertha BSC verpasst wichtigen Sieg in Mainz - die Netzreaktionen

Stefan Janssen
May 3, 2021, 8:02 PM GMT+2
Der Mainzer Phillipp Mwene (r.) gegen Berlins Lucas Tousart.
Der Mainzer Phillipp Mwene (r.) gegen Berlins Lucas Tousart. | Alex Grimm/Getty Images
facebooktwitterreddit

Zum Auftakt des Hammer-Restprogramms im Saisonendspurt mit sechs Spielen in 20 Tagen musste Hertha BSC am Montagabend direkt zum Abstiegs-Kracher beim FSV Mainz 05 antreten. Das 1:1 hilft den Berlinern dabei nicht so recht weiter, sie bleiben erst einmal auf Rang 17. Mainz dagegen kommt den Klassenerhalt immer näher.

Schon die ersten 45 Minuten waren sehr unterhaltsam, vor allem die Mainzer hatten schon früh richtig dicke Chancen, bei denen sie aber entweder am Aluminium oder am starken Alexander Schwolow scheiterten. Nach etwas mehr als einer halben Stunde hatten sie dann aber viel Glück, dass der bereits verwarnte Stefan Bell nach einem weiteren gelbwürdigen Foul nicht vom Platz flog.

Anschließend fielen dann die Tore: Zunächst traf Lucas Tousart nach einem Freistoß für zur Führung der Hertha, wenig später überwand Phillipp Mwene Schwolow mit einem traumhaften Schuss in den Winkel zum 1:1. Die zweite Halbzeit hatte nicht mehr ganz so viel Schwung wie die erste, zum Ende hin gab es vor allem für die Hertha aber doch nochmal richtig gute Torchancen - die jedoch ungenutzt blieben.

FSV Mainz 05 - Hertha BSC: die Netzreaktionen

facebooktwitterreddit