Hannover 96: Der Ekici-Transfer ist noch nicht vom Tisch

Florian Bajus
Wechselt Mehmet Ekici doch noch zu Hannover 96?
Wechselt Mehmet Ekici doch noch zu Hannover 96? / VI-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

In den vergangenen Tagen rückte ein Wechsel von Mehmet Ekici zu Hannover 96 in weite Ferne, laut BILD ist eine Verpflichtung des vereinslosen Ex-Bundesliga-Profis aber noch immer möglich.

Wirklich zufrieden kann Kenan Kocak mit dieser und der abgelaufenen Transferperiode nicht sein. Der Cheftrainer von Hannover 96 musste auf einige seiner Wunschspieler verzichten, darunter Serdar Dursun, der auch beim vergangenen Versuch nicht von Darmstadt 98 losgeeist werden konnte.

Auch Mehmet Ekici steht auf dem Zettel, zuletzt sah es jedoch danach aus, als könnten beide Parteien auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. Bereits im Sommer soll Hannover Interesse an Ekici, dessen Vertrag bei Fenerbahce Istanbul ausgelaufen war, gehabt haben, die Forderungen von 1,5 Millionen Euro Jahresgehalt inklusive Handgeld hätten den finanziellen Rahmen jedoch gesprengt.

Ekici kommt Hannover 96 offenbar noch einmal entgegen

Zwar habe Ekici die Forderungen im Dezember nach unten geschraubt, doch die wirtschaftliche Machbarkeit war auch in diesen Verhandlungsrunden das größte Manko. Dass der offensive Mittelfeldspieler das Mannschaftstraining, an dem er seit dem achten Dezember teilgenommen hatte, "auf eigenen Wunsch" verließ, war laut Berater Kadir Özdogan nicht der eigentliche Grund: "Mehmet wurde nicht aus Leistungsgründen weggeschickt, 96 wollte ihn ja haben. Es war wegen der finanziellen Situation."

Ekici habe sich in den vergangenen Wochen "sehr wohl gefühlt", halte sich derzeit in der Nähe von Hildesheim fit. Wie BILD erfahren haben will, soll er innerhalb seines privaten Umfeldes verraten haben, dass er zu Hannover wechseln wolle - dafür soll er den Klubverantwortlichen noch einmal entgegengekommen sein. Und der Transfermarkt ist noch geöffnet, wie Özdogan betont: "Es sind noch ein paar Tage."

facebooktwitterreddit