BVB

Haller-Ersatz: Luis Suarez beim BVB angeboten

Jan Kupitz
Luis Suarez
Luis Suarez / Juan Manuel Serrano Arce/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Kaderplanung von Borussia Dortmund wurde nach dem Schock um Sebastien Haller ein wenig über den Haufen geworfen. Wird Alt-Star Luis Suarez die Rettung der Schwarz-Gelben?


"Raus aus dem Abseits" - der Frauenfußball-Podcast von 90min. In dieser Episode sprechen wir über die besten Spielerinnen der EM-Gruppenphase. Unbedingt reinhören!


Nachdem bei Haller ein Hodentumor entdeckt wurde, fällt der Angreifer auf unbestimmte Zeit aus. Es ist noch nicht abzusehen, wann der BVB wieder auf seinen Star-Neuzugang setzen kann - das ist im Grunde aber auch gar nicht das Wichtigste. Sondern vielmehr, dass Haller wieder komplett gesund wird.

Aus sportlicher Sicht muss es für die Borussia dennoch natürlich irgendwie weitergehen. Haller war als absoluter Stammspieler und Fixpunkt der Offensive verpflichtet worden; adäquate Alternativen gibt es im aktuellen Kader nicht. Youssoufa Moukoko, Karim Adeyemi und Donyell Malen können natürlich im Sturmzentrum spielen, kommen als alleinige Nummer neun aber keinesfalls an die Qualitäten eines Haller heran. Das Trio kann seine Stärken eigentlich dann am besten ausspielen, wenn noch ein echter Stürmer neben ihnen agiert.

Nun bietet sich dem BVB offenbar eine überraschende (Übergangs-)Lösung, um den Haller-Ausfall zu kompensieren: Laut Angaben von Sky wurde Luis Suarez der Borussia angeboten!

Der Uruguayer, der seine beste Zeit beim FC Liverpool und FC Barcelona hatte und zuletzt zwei Jahre lang bei Atletico Madrid aktiv war, wäre ablösefrei zu haben, da sein Vertrag bei den Rojiblancos ausgelaufen ist. Einen neuen Verein hat der 35-Jährige noch nicht - zuletzt zerschlug sich ein Wechsel nach Argentinien.

Gemäß Sky befasst sich die Vereinsführung des BVB derzeit mit möglichen Optionen, um den Ausfall von Haller aufzufangen - Suarez sei eine von ihnen. Ob es wirklich konkret zwischen den beiden Parteien wird, bleibt aber noch abzuwarten.

Sport1 bestätigt zumindest "einen losen Austausch". Allerdings sehe es derzeit nicht nach einem Transfer aus. Suarez sei vom Gehalt her zu teuer und nicht die Wunschlösung der BVB-Bosse. Man beschäftige sich mit einigen Namen. Ob man aber tatsächlich noch einen Mittelstürmer holt hänge vor allem von der genauen Diagnose bei Haller ab.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit